Werbung
Mittwoch, November 25, 2020
4.3 C
Kiel
7.2 C
Hamburg
6.8 C
Bremerhaven
8.3 C
Köln

Neues Schaufelradschiff „Elbe Princesse“ im Dock aufgeschwommen

Ab April 2016 Einsatz auf der Elbe

Im französischen St. Nazaire ist kürzlich ein neues Flusskreuzfahrtschiff mit Schaufelradantrieb, die ELBE PRINCESSE für die französische Reederei CroisiEurope im Trockendock aufgeschwommen. Der Neubau soll im Frühjahr 2016 abgeliefert werden und dann auf der Elbe von Berlin über Magdeburg, Wittenberg, Meißen und Dresden bis nach Prag verkehren. Das 95 Meter lange Schiff entstand aus zwei einzelnen Blöcken bei der Industrie-Gruppe Neopolia Marine und wurde in den vergangen Wochen im Trockendock 1 in St. Nazaire zusammengefügt.  Die Industrie-Gruppe Neopolia Marine vereint über 40 unterschiedliche regionale Zulieferunternehmen der angrenzenden Großwerft STX in Saint-Nazaire. Die Ausrüstung erfolgt nun in den nächsten Wochen an den so genannten Penhoët Docks der französischen Hafenstadt.  

Die ELBE PRINCESS verfügt, im Gegensatz zu dem in diesem Jahr bereits von Neopolia gelieferten Schaufelradschiff LOIRE PRINCESSE das mit seitlichen Schaufelrädern ausgestattet wurde, über zwei Schaufelräder am Heck, um die Durchfahrt bei besonders schmalen Schleusen zu gewährleisten. Durch die besondere Technik des Schaufelradantriebes ist es möglich, die Elbe das ganze Jahr, auch bei niedrigem Wasserstand, zu befahren. 80 Passagiere haben auf der 10,5 Meter breiten und nur 90 cm tiefgehenden ELBE PRINCESSE in 40 geräumigen Kabinen Platz, die über Klimaanlagen, Heizung, einen Flatscreen, Radio, Safe und Minibar verfügen. Neben einem Restaurant befindet sich ein großzügiger Barbereich mit Tanzfläche an Bord. Das Panorama können die Gäste vom großen Sonnendeck aus genießen. 

Mittlerweile hat CroisiEurope bei Neopolia einen dritten Schaufelrad-Kreuzfahrer mit einer Länge von 110 Metern und 58 Kabinen bestellt. Wo dieses Schiff eingesetzt wird, das 2018 abgeliefert werden soll, steht bislang noch nicht fest. Zusätzlich zu den zwei am Heck positionierten Schaufelrädern, wird dieser nur maximal 95 cm tiefgehende Neubau dann noch mit zwei Waterjets für langsamere Fahrt im seichten Wasser ausgerüstet.  

Die in Straßburg ansässige Reederei CroisiEurope gehört nach eigenen Angaben mit aktuell 30 Flussschiffen, vier Pénichen (Kanalschiffen), einem kleinem Segelschiff und einem Küstenkreuzfahrtschiff zu den größten Flusskreuzfahrtreedereien Europas. Auf mehr als 50 Routen über 20 Flüsse – darunter die Rhône und die Seine, der Guadalquivir und der Douro – befördert sie jährlich über 200.000 Passagiere.

Christian Eckardt
Redaktionsmitglied bei VEUS-Shipping.com mit Schwerpunkt Schifffahrt und Offshoretechnik.

Related Articles

GEA reduziert CO2-Emissionen mit neuem Upgrade Kit

Mit einem neuen Upgrade Kit automatisiert GEA die Funktionalität ihrer Separatoren für Schiffsanwendungen. Wie das Unternehmen mitteilte bedeutet das für ihre Kunden Kosteneinsparungen, einen...

MAN’s ME-GA-Motor nun mit Abgasrückführung

Die bewährte Abgasrückführungstechnik (AGR) optimiert die Leistung von ME-GA-Motoren und reduziert den spezifischen Gas- / Brennölverbrauch um ca. 3 % bzw. 5 %   MAN...

Ex-Chef der IMO: „Wir müssen zwingend über kernenergiebetriebene Schiffe sprechen…“

Der frühere IMO-Mitarbeiter, Edmund Hughes, der an der Ausarbeitung der ersten Strategie des UN-Gremiums zu Treibhausgasen mitwirkte, sagte kürzlich in verschiedenen Interviews mehrerer Medien....

Neue Beiträge

GEA reduziert CO2-Emissionen mit neuem Upgrade Kit

Mit einem neuen Upgrade Kit automatisiert GEA die Funktionalität ihrer Separatoren für Schiffsanwendungen. Wie das Unternehmen mitteilte bedeutet das für ihre Kunden Kosteneinsparungen, einen...

MAN’s ME-GA-Motor nun mit Abgasrückführung

Die bewährte Abgasrückführungstechnik (AGR) optimiert die Leistung von ME-GA-Motoren und reduziert den spezifischen Gas- / Brennölverbrauch um ca. 3 % bzw. 5 %   MAN...

Ex-Chef der IMO: „Wir müssen zwingend über kernenergiebetriebene Schiffe sprechen…“

Der frühere IMO-Mitarbeiter, Edmund Hughes, der an der Ausarbeitung der ersten Strategie des UN-Gremiums zu Treibhausgasen mitwirkte, sagte kürzlich in verschiedenen Interviews mehrerer Medien....

Hamburg – wichtigster Containerhafen in Nordeuropa für Österreichs Wirtschaft

„Innovative" Bahntransporte zwischen Hamburg und Österreich und umgekehrt Seit Beginn der „Containerisierung" in Handelsverkehr und -schifffahrt ist der Hamburger Hafen der wichtigste in Nordeuropa für Österreichs Wirtschaft im...

Concordia Damen baut Binnentanker für Shell

Concordia Damen baut Binnentanker für Shell Concordia Damen hat mit institutionellen Anlegern, die von J.P. Morgan Asset Management beraten werden, einen Vertrag über 40 umweltfreundliche...