Werbung
Donnerstag, Oktober 1, 2020
15.7 C
Kiel
17.1 C
Hamburg
15.2 C
Bremerhaven
16 C
Köln

Erstes Motorenpaar MAN V12-1900 in Riviera 77 Enclosed Flybridge

Höchstgeschwindigkeit 35 kn; Gesamtmotorleistung 2.794 kW; verchromte Zylinderkopfhauben

Nach Aussagen des traditionsreichen Motorenherstellers MAN Engines wurde das erste Motorenpaar seines bislang leistungsstärksten schnelllaufenden Dieselmotors V12-1900 an Riviera geliefert. Der australische Hersteller von Luxusyachten und Sportfischerbooten stattet mit den beiden neuen Zwölfzylinder-V-Motoren sein Top-Yachtmodell Riviera 77 Enclosed Flybridge aus. Die Luxus-Flybridge-Yacht mit fast 25 m Länge greift damit auf eine Gesamtmotorleistung von 2.794 kW (3.800 PS) zurück und erreicht laut Hersteller eine Höchstgeschwindigkeit von 35 kn. Das Boot hatte seinen Stapellauf und Testfahrt im Januar und wird anschließend in den Nahen Osten überführt. Der MAN V12-1900 wurde 2015 erstmalig auf dem Cannes Yachting Festival der Weltöffentlichkeit vorgestellt.

 

„Der zukünftige Eigentümer freut sich über die Leistungssteigerung von 75 kW pro Motor. Das heißt nochmals bessere Beschleunigung und höhere Endgeschwindigkeit gegenüber der ursprünglichen Top-Motorisierung“, sagt Doug Nelson, Motoryacht Division Manager von Riviera Australia Pty Ltd. Der MAN V12-1900 setzt durch die Leistungssteigerung auf 1.397 kW (1.900 PS) mit 2.365 kg (trocken) damit die Benchmark hinsichtlich Leistungsgewicht in seiner Klasse. Die 24,2 l Hubraum des MAN-Motors sichern eine hohe Leistungsentfaltung bereits im unteren Drehzahlbereich. Das breite Drehmomentplateau sorgt für das ausgeglichene und konstante Beschleunigungsverhalten des V12-1900 bis in den oberen Drehzahlbereich. Damit spiegeln sich der Komfort und die Erhabenheit des Flaggschiffes von Riviera auch im Fahrbetrieb wider. Das maximale Drehmoment von 6.220 Nm bei 1.200 bis 2.100/min sichert ausreichend Leistungsreserven für eine schnelle Beschleunigung und Fahrspaß auf der 25 Meter-Yacht.
Für weitere Annehmlichkeiten an Bord sorgen die kompakten Einbaumaße des gleichzeitig leistungsstarken V-Motors. Mit gerade einmal 2.139 x 1.153 x 1.265 mm (Länge x Breite x Höhe) schafft die Doppelmotorenanlage an Bord der Riviera 77 Enclosed Flybridge mehr Raum unter Deck, der sich vor allem in der Eignerkabine zeigt. Und selbst der übersichtliche und aufgeräumte Motorraum drückt aus, wofür die Riviera 77 Enclosed Flybridge laut Hersteller steht: Die Evolution von Nutzen und Design. Zumindest einen kurzen Blick sollte man daher auch als Nicht-Techniker auf die edlen Boliden von MAN werfen: Als i-Tüpfelchen für die Luxus-Yachten sind für den V12-1900 optional vergoldete oder verchromte Zylinderkopfhauben sowie ein Design-Cover erhältlich.

Beitrag: MAN/PP

Dipl. -Ing. Peter Pospiech
Redaktionsleitung bei VEUS-Shipping.com mit Schwerpunkt Schiffsbetriebstechnik, Transport, Logistik, Schiffahrt, Hafen und dem weitreichenden Thema Umweltschutz sowie gesetzliche Auflagen für Antriebsmaschinen.

Related Articles

Success for Wärtsilä’s big data development

Creation of global map of maritime CO2 emissions will support evidence-based policy making Wärtsilä wins the competition ahead of 16 world-ranked research institutes...

Metal Shark introduces newly developed expedition yacht

Metal Shark, a diversified Louisiana shipbuilder specializing in the design and construction of welded aluminum and steel vessels has introduced the new Metal Shark...

DNV GL: Begrenzte Rolle von Wasserstoff in der Schifffahrt

DNV GL-Maritime hat die vierte Ausgabe seiner Maritimen Prognose bis 2050 veröffentlicht, die die Fähigkeit der Akteure in der Schifffahrt, insbesondere der Schiffseigner, verbessern...

Neue Beiträge

Success for Wärtsilä’s big data development

Creation of global map of maritime CO2 emissions will support evidence-based policy making Wärtsilä wins the competition ahead of 16 world-ranked research institutes...

Metal Shark introduces newly developed expedition yacht

Metal Shark, a diversified Louisiana shipbuilder specializing in the design and construction of welded aluminum and steel vessels has introduced the new Metal Shark...

DNV GL: Begrenzte Rolle von Wasserstoff in der Schifffahrt

DNV GL-Maritime hat die vierte Ausgabe seiner Maritimen Prognose bis 2050 veröffentlicht, die die Fähigkeit der Akteure in der Schifffahrt, insbesondere der Schiffseigner, verbessern...

Voith-Schneider Propeller für neue thyssenkrupp-Schubboote

Im Zuge der Modernisierung ersetzt die thyssenkrupp Steel Europe AG zwei ihrer Rhein-Schubboote mit modernen, diesel-elektrisch betriebenen Schiffe. Diese zeichnen sich aufgrund ihrer hohen...

Ammoniakbetriebenes Aframax-Projekt erreicht wichtigen Meilenstein

Ammoniak als kohlenstofffreier Kraftstoff auf dem Vormarsch Die britische Klassifizierungsgesellschaft Lloyd's Register (LR) hat Samsung Heavy Industries (SHI) das „Approval in Principle (AIP)“ für die...