Red Jet 6. Angetrieben von vier 900 Kilowatt starken MTU-Motoren der Baureihe 2000, erreicht es eine Geschwindigkeit von bis zu 38 Knoten.

Neuer RED Funnel-Katamaran mit MTU-Motoren besteht erfolgreich Erprobung

RED JET 6 ist das „grünste“ Schiff der Flotte

MTU-Motor des Typs 10V 2000 M72.

Vier MTU-Motoren des Typs 10V 2000 M72 treiben neuen highspeed Aluminum-Katamaran Red Jet 6 von Red Funnel an. © MTU

Das neueste Schiff RED JET 6 des britischen Fährunternehmens Red Funnel hat Mitte Juni 2016 erfolgreich die ersten Erprobungsphasen bestanden und wird im Juli den Betrieb aufnehmen. Gebaut wurde die Katamaran-Schnellfähre von der britischen Werft Shemara Refit. Rolls-Royce hat vier MTU-Motoren des Typs 10V 2000 M72 sowie ZF-Getriebe des Typs 3050D geliefert. Die Marke MTU ist Teil von Rolls-Royce Power Systems. Das modernste Schiff in der Flotte von Red Funnel heißt RED JET 6. Angetrieben von vier je 900 Kilowatt starken MTU-Motoren der Baureihe 2000, erreicht es eine Geschwindigkeit von bis zu 38 Knoten. Anders als beim Rest der Flotte, verfügt RED JET 6 über doppelt so viele Motoren wie seine drei Schwesterschiffe, die ebenfalls mit MTU-Motoren ausgestattet sind.
Peter Morton, Geschäftsführer von Shemara Refit sagt: „Wir haben die Motoranzahl von zwei auf vier erhöht, um Redundanzen zu schaffen. Kommt es zu Ausfällen der Antriebsanlage durch im Wasser treibende Gegenstände, können die Motoren einzeln abgeschaltet werden sodass der Fährbetrieb auch mit den drei übrigen Motoren nahezu ohne Geschwindigkeitsverluste aufrechterhalten werden kann“ Jeweils ein MTU-Motor treibt einen Wasserstrahlantrieb an. Für die perfekte Übersetzung der Drehzahlen sorgen die 3050D-Getriebe von ZF. Der Katamaran befördert Passagiere im Halbstundentakt von Southampton, auf dem britischen Festland, zur Isle of Wight und wieder zurück. Die Strecke von 9,9 Seemeilen legt die Fähre in 23 Minuten zurück.

Mark Slawson, Direktor für Technik und Flotte bei Red Funnel, sagte: “Seit den Achtzigerjahren fährt unsere Hochgeschwindigkeitsflotte ausschließlich mit MTU. Die niedrigen Betriebskosten und ihr geringes Leistungsgewicht machen sie für den Einsatz im Fährbetrieb mit häufigen Geschwindigkeitsverzögerungen und wieder Beschleunigungen besonders attraktiv. Die Vorteile der Vierfach-Antriebsanlage bei in RED JET 6 sind der geringe Kraftstoffverbrauch und die niedrigere Anzahl von Ausfällen der Antriebsanlage durch im Wasser treibende Gegenstände, die die Schiffsschrauben blockieren.”

RED JET 6 ist durch den Motor sowie die Kombination verschiedener Konstruktionsmerkmale deutlich effizienter und sparsamer im Verbrauch als seine Schwesterschiffe RED JET 3, RED JET 4 und RED JET 5. Der neue Katamaran ist mit der ISO-Norm 1400:1 ausgezeichnet und damit das „grünste“ Schiff der Flotte. Mit einer Länge von über 40 Metern und Kapazitäten für bis zu 275 Passagiere ist er das größte Schiff der Red-Funnel-Flotte. Die Fähren von Red Funnel befördern jährlich 3,4 Mio. Personen zwischen dem britischen Festland und der Isle of Wight. Bereits seit 155 Jahren betreibt das Unternehmen diesen Transfer.

Beitrag: MTU / PP