LNG wird gebunkert.

Alle reden von LNG – aber wussten Sie schon, dass…

…Deutschland ein Entwicklungsland bezüglich Methan (Erdgas)-Anwendung in der Schifffahrt ist?

…Methannutzung in der Schifffahrt in Norwegen seit vielen Jahren etwas Alltägliches ist?

…Kommunalfahrzeuge in Nordamerika und Schweden seit vielen Jahren mit komprimiertem Methan (CNG) betrieben werden?

…Erdgas (Methan) sich in den Haushalten als verlässlicher, sauberer und leicht handhabbarer Energieträger durchgesetzt hat und dabei auch zunehmend in Heizanlagen und Kraftwerken das Heizöl verdrängt?

…wenn man zum Beispiel von einem Kraftstoff redet, so wird hier, entsprechend seiner Definition, ein Stoff bezeichnet der zur direkten Verbrennung in einer Verbrennungskraftmaschine genutzt wird?

…Medien mit konstanter Ignoranz von LNG-Antrieben schreiben, obwohl es keinen solchen Antrieb gibt?

…es keinen Verbrennungsmotor gibt der LNG als Kraftstoff verbrennt?

…Medien die Leser zu den Begriffen Erdgas, Methan, LNG, CNG, LPG sowie GTL falsch informieren?

…EU-Politiker der DG Move (EU-Generaldirektion für Mobilität und Transport) den Unterschied von Methan zu GTL nicht kennen und damit die Unkenntnis in der Bevölkerung verbreiten?

…LPG (Liquified Petroleum Gas, das auch als Autogas bezeichnet wird) absolut nichts mit Methan (Erdgas) zu tun hat?

…mit Flüssiggas (LPG), einem Gemisch von Propan, Butan und anderen Gasen, das bei Raumtemperatur unter vergleichsweise geringem Druck flüssig bleibt, gemeint ist?

…deutsche Behörden, wie z.B. die SUK, nicht wirklich nachvollziehbare „Felsbrocken“, den interessierten Reedereien in Form von Regularien in den Weg legen und damit eine schnelle Verwirklichung eines breitflächigen Einsatzes von Erdgas in der allgemeinen Schifffahrt verhindern bzw erschweren?

…Duisport, die Hafenverwaltung des Duisburger Hafens, unverständlicherweise eine LNG-Logistik für ihren Fahrzeugpark (Reach-Stacker, Terminalzugmaschinen sowie LKW’s) aufbauen will, obwohl eine CNG-Nutzung wirtschaftlicher ist?

…bei Abkühlung auf minus 162 Grad (=Siedepunkt von Methan) das Volumen dieses Gases auf ein Sechshundertstel kollabiert und damit zu LNG (Liquefied Natural Gas) wird und das verflüssigte aber fast drucklose kalte (cryogenische) Methan, in speziellen (cryogenischen) Behältern (z.B. aus hochlegierten Nickelstähle mit hochwertiger Thermoisolation), ähnlich einer Thermoskanne, per Schiff kostengünstig über weite Strecken transportiert werden kann?

…LNG (Liquified Natural Gas = verflüssigtes Erdgas) nur eine besondere Form der Speicherung in einem anderen Aggregatzustand ist?

…die Mobilität von LNG als Handelsgut dazu geführt hat, dass Methan an der New Yorker Mercantile Exchange (NYMEX) in Million British Thermal Units (1 mmBTU = 293 kWh) heute in der Größenordnung von 2-3 $/mmBTU gehandelt wird und ein potentieller Kunde lediglich ein Empfangsterminal besitzen müsste, um in den Genuss der globalen Preise kommen zu können?

… es in Deutschland mangels geeigneter Empfangsterminalkapazität derzeit keinen entsprechend großvolumigen Import von freigehandeltem LNG gibt – und somit der historisch hohe (Pipeline-) Preis den deutschen Erdgasmarkt dominiert, der ein Mehrfaches über dem aktuellen NYMEX-Preis liegt?

…derart um den Wirtschaftlichkeitsvorteil beraubt, der in vielen Ländern die rasante Verbreitung von LNG, CNG bzw Methan in der Antriebstechnik treibt, in Deutschland eigentlich nur die Einsicht bleibt, dass Methan (Erdgas) ein besseres Emissionsverhalten hat als der Dieselkraftstoff.

…verflüssigtes Erdgas (LNG) zu 99 Prozent reines Methan ist?

…LNG nicht brennt?

…Erdgas ein brennbares Naturgas und damit ein Energieträger ist, der in unterirdischen Lagerstätten vorkommt?

…Erdgas häufig zusammen mit Erdöl auftritt, da es auf ähnliche Weise entsteht?

…Methan zu den kurzkettigen Kohlenwasserstoffen gehört?

…Methan der einfachste Vertreter der Familie von Alkanen ist, da ein Methan-Molekül nur aus einem Kohlenstoff-Atom und vier Wasserstoff-Atomen aufgebaut ist?

…die Summenformel für Methan (Erdgas) CH4 ist?

…somit Methan nach seiner Verbrennung ein bis zu 25% niedrigeres CO2-Emissionverhalten im Vergleich zu Dieselkraftstoff (MGO)aufweist?

…der Dieselkraftstoff ein Gemenge aus geraden, verzweigten und ringförmigen Kohlenwasserstoffen mit 10 bis 22 C-Atomen ist?

…Methan nur einen geringfügig zu vernachlässigenden Schwefelanteil beinhaltet?

…Methan damit bestens geeignet ist die SECA-Anforderungen zu erfüllen?

…dass zur Verflüssigung von Methan eine erhebliche Menge Energie aufgewendet werden muss?

…zur Verflüssigung des Methans große Kältemaschinen benötigt werden, die oft von Gasturbinen betrieben werden, die einen Teil des Gases verbrennen?

…das verflüssigte Methan (LNG) zur Nutzung als Kraftstoff im Motor wieder in seinen gasförmigen Zustand mittels hohem Energieaufwand gebracht werden muss?

…die Energiedichte von LNG etwa 60 Prozent der Dichte von Dieselkraftstoff erreicht, weshalb die Tankkapazität, im Vergleich zu Dieseltanks, verdoppelt werden muss. Vor der Verwendung, also beim Eintritt in die Gasregelstrecke und dem Gasmischer am Motor, wird das verflüssigte Erdgas auf etwa plus 33 Grad Celsius erwärmt und damit wieder in den gasförmigen Zustand gebracht. Erst jetzt kann es vom Verbrennungsmotor in Leistung umgesetzt werden.

…damit LNG nicht CO2-neutral ist?

…es eine viel einfachere Methanspeicherungsmethode gibt, nämlich komprimiertes Erdgas (CNG=Compressed Natural Gas)?

…damit die Dichte von Methan (Erdgas) deutlich erhöht werden kann, indem man das Gas bei Umgebungstemperatur stark komprimiert – z.B. auf einen Druck von 20 bis 25 MPa (200 bis 250 bar)?

…die Dichte von Methan bei einer Druckerhöhung auf bis zu 700 bar ähnliche Dichteverhältnisse wie bei Erdöl erhält?

…diese Technik, 700 bar Druckspeicher, mehr oder weniger Stand der Technik ist?

…der Energieaufwand für die Kompression deutlich geringer ist als der für die Verflüssigung?

…die niederländische Urlaubsinsel Texel seit 2016 über eine eigene Methanverdichterstation verfügt um damit die neuerbaute RoPax-Fähre, MS TEXELSTROOM, die mit Methan als Kraftstoff betrieben wird, zu versorgen? Das Methan (Erdgas) wird als CNG (Compressed Natural Gas) an Bord gelagert. Die CNG-Lagerung findet auf dem obersten Deck statt. Hier stehen an jedem Schiffsende zwei 40-Fuß Container die je 16 Hochdruckgasflaschen (Material: Composite) enthalten. Der Gasdruck in den Speicherflaschen beträgt 200 bar. Auch die Gasdruckreduzieranlage befindet sich hier neben den Containern. Der Gasdruck wird hier von 200 bar auf 6 bar reduziert – eine weitere Reduzieranlage ist im Maschinenraum untergebracht. Hier wird der Gasdruck von 6 bar auf 0 bar reduziert und so den Motoren zugeführt.

…der Rotterdamer Hafen demnächst einen Hafenschlepper erhält (Auftraggeber: Svitzer, Bauwerft: Damen) der als Antrieb über einen MTU-Gasmotor verfügt der mit komprimiertem Methan, CNG, betrieben wird?

…bei Einsatz von Methan als Kraftstoff in Schiffsantriebsmotoren keine kostenintensiven Abgasnachbehandlungsanlagen eingebaut werden müssen?

…GTL (Gas-to-Liquid), also „von Gas zur Flüssigkeit“, ein sehr kostenintensiver und höchst fragwürdiger Kraftstoff ist?

…dass der GTL-Kraftstoff SECA-kompatibel sein kann, da er per Prozess keinen Schwefel mehr enthält und somit ein mächtiges Rad gedreht wird, um die Entschwefelung zu erreichen?

…man zur Herstellung von GTL drei zusätzliche Prozessschritte einfügen muss, um die ultrakurze CH-Konfiguration des Methans länger zu machen – obwohl Erdgas (Methan) vorhanden ist?

…somit GTL kein CO2-neutraler Kraftstoff ist?