Methanmolekül

Methanhydrat: Das „weiße Gold“ vom Meeresgrund

Methanhydrat gilt als heißer Kandidat für die Energieversorgung der Zukunft. Deutsche Wissenschaftler wollen einen Schritt weiter gehen: nicht nur Methanhydrat fördern, sondern auch noch Kohlendioxid einlagern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.