Werbung
Samstag, September 19, 2020
16.1 C
Kiel
10.7 C
Hamburg
15.1 C
Bremerhaven
20.1 C
Köln

German Federal Office for Agriculture and Food awards Damen Fisheries Research Vessel contract

The German Federal Office for Agriculture and Food (Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, BLE) has signed a contract with Damen Shipyards Group for the construction of a Fisheries Research Vessel. The contract followed the successful result of a European tendering process, realized by the Federal Waterways Engineering and Research Institute (Bundesanstalt für Wasserbau, BAW). With the vessel, to be called the WALTHER HERWIG, the German Federal Ministry for Food and Agriculture (BMEL) will support Germany’s fisheries and oceanographic research programmes. To this end, Damen will construct the MV WALTHER HERWIG to the highest levels of scientific and environmental standards. Measuring 85 x 17.40 metres, the WALTHER HERWIG will be the largest vessel in the German Federal Ministry of Food and Agriculture’s fleet. Such dimensions will allow for accommodation for 26 crew and 26 scientists.

In terms of scientific facilities and equipment, the vessel will be outfitted with two hangars, wet and dry laboratory areas and trawling gear for both demersal and pelagic fisheries research. For physical and biological oceanographic studies, the vessel’s scientific teams will be able to utilise winches capable of relaying equipment to depths of up to 6,000 metres.

Von links: Hanns-Christoph Eiden (President of The German Federal Office for Agriculture and Food), Frank de Lange (Sales Director North, West and Southern Europe, Damen Shipyards Gorinchem). ©Damen Shipyard Group

Talking at the contract signing ceremony at the BLE office in Hamburg, Damen Commercial Director Frank de Lange commented: “We are proud to have been awarded this prestigious contract for such an advanced research vessel. We are looking forward to continuing our close cooperation with representatives from the German Federal Office for Agriculture and Food during the construction process.”

The WALTHER HERWIG will be built at Damen Shipyards Galati in Romania to a design that has been finalised in cooperation with Norwegian ship designers Skipsteknisk. The expected delivery is January 2020.

Dipl. -Ing. Peter Pospiech
Redaktionsleitung bei VEUS-Shipping.com mit Schwerpunkt Schiffsbetriebstechnik, Transport, Logistik, Schiffahrt, Hafen und dem weitreichenden Thema Umweltschutz sowie gesetzliche Auflagen für Antriebsmaschinen.

Related Articles

E-Flexer GALICIA von Stena an Brittany Ferries ausgeliefert

"Das Besondere an der GALICIA ist, dass sie die erste in der E-Flexer-Serie ist, die an einen externen Kunden geliefert wird. Die Konstruktion wurde...

Die ersten beiden Schiffe von Havila Voyages sind vom Stapel gelaufen

Die Küstenkreuzfahrtschiffe, HAVILA CASTOR und HAVILA CAPELLA, wurden mit Beginn der zweiten Septemberwoche auf der Tersan-Werft in der Türkei zu Wasser gelassen....

Wiederauferstehung einer Legende

Als sie noch jung war, gehörte sie zu den schnellsten ihrer Art. Dann lag sie viele Jahre in New York. Nun kehrt sie nach...

Neue Beiträge

E-Flexer GALICIA von Stena an Brittany Ferries ausgeliefert

"Das Besondere an der GALICIA ist, dass sie die erste in der E-Flexer-Serie ist, die an einen externen Kunden geliefert wird. Die Konstruktion wurde...

Die ersten beiden Schiffe von Havila Voyages sind vom Stapel gelaufen

Die Küstenkreuzfahrtschiffe, HAVILA CASTOR und HAVILA CAPELLA, wurden mit Beginn der zweiten Septemberwoche auf der Tersan-Werft in der Türkei zu Wasser gelassen....

Wiederauferstehung einer Legende

Als sie noch jung war, gehörte sie zu den schnellsten ihrer Art. Dann lag sie viele Jahre in New York. Nun kehrt sie nach...

Die PEKING kehrt zurück nach Hamburg

Nach 88 Jahren kehrte die historische Viermastbark PEKING mit großem Aufwand und beträchtlichem Interesse der Bevölkerung, in ihren Heimathafen zurück. Am Montagmorgen, 7. September...

Panama: Vor der Grundberührung wich MV Wakashio vom Kurs ab, um das Handysignal zur Geburtstagsfeier aufzufangen

COSTA CONCORDIA lässt grüßen Fehlt den Schiffsführungen das notwendige Wissen bzw die Verantwortung? gCaptain berichtete in seiner Ausgabe vom10.09.2020 zu dem Thema „Grundberührung“ der MV WAKASHIO...