Werbung
Samstag, September 19, 2020
18.7 C
Kiel
20 C
Hamburg
18 C
Bremerhaven
25.2 C
Köln

MAN D&T und Hyundai verlängern Baulizenz

Im Rahmen einer Feierstunde in Kopenhagen hat die Engine & Machinery Division von Hyundai Heavy Industries (HHI-EMD) vor kurzem einen Vertrag über die Verlängerung ihrer Lizenzvereinbarung über den Bau von Zweitaktmotoren mit MAN Diesel & Turbo abgeschlossen.

Mit dieser Verlängerung setzt sich die Zusammenarbeit bei Low-Speed-Motoren fort, die bis ins Jahr 1976 zurückreicht. MAN D&T war bei der Unterzeichnung durch Klaus Engberg (Senior Vice President und Head of Two-Stroke Licensing, Thomas Knudsen (Senior Vice President, Head of Low-Speed), Bjarne Foldager

(Vice President, Promotion & Sales, Two-Stroke Business) und Søren H. Jensen (Vice President, R&D) vertreten.

„MAN Diesel & Turbo hat eine lange Arbeitsbeziehung mit Hyundai, die wir mit großer Freude verlängern“, sagt Knudsen. „Hyundai hat stets eine bedeutende Rolle bei der Entwicklung von Innovationen im Zweitakter-Bereich gespielt und fertigt die komplette Palette unserer Low-Speed-Motoren. Wir freuen uns, einander auch in den kommenden Jahren zu inspirieren.“

Beitragsfoto:

1. Reihe von links: Klaus Engberg, Senior Vice President, Head of Two-Stroke Licensing, K.D. Lee, Executive Senior Vice President HHI-EMD, Thomas Knudsen, Senior Vice President, Head of Low-Speed. 2. Reihe von links: W. S. Jeong, Head of Marine Engine & Machinery Sales dept., Søren H. Jensen, Vice President, R&D, Bjarne Foldager, Vice President , Promotion & Sales, Two-Stroke Business, J. D. Yu, Senior Engineer. © MAN D&T

Dipl. -Ing. Peter Pospiech
Redaktionsleitung bei VEUS-Shipping.com mit Schwerpunkt Schiffsbetriebstechnik, Transport, Logistik, Schiffahrt, Hafen und dem weitreichenden Thema Umweltschutz sowie gesetzliche Auflagen für Antriebsmaschinen.

Related Articles

E-Flexer GALICIA von Stena an Brittany Ferries ausgeliefert

"Das Besondere an der GALICIA ist, dass sie die erste in der E-Flexer-Serie ist, die an einen externen Kunden geliefert wird. Die Konstruktion wurde...

Die ersten beiden Schiffe von Havila Voyages sind vom Stapel gelaufen

Die Küstenkreuzfahrtschiffe, HAVILA CASTOR und HAVILA CAPELLA, wurden mit Beginn der zweiten Septemberwoche auf der Tersan-Werft in der Türkei zu Wasser gelassen....

Wiederauferstehung einer Legende

Als sie noch jung war, gehörte sie zu den schnellsten ihrer Art. Dann lag sie viele Jahre in New York. Nun kehrt sie nach...

Neue Beiträge

E-Flexer GALICIA von Stena an Brittany Ferries ausgeliefert

"Das Besondere an der GALICIA ist, dass sie die erste in der E-Flexer-Serie ist, die an einen externen Kunden geliefert wird. Die Konstruktion wurde...

Die ersten beiden Schiffe von Havila Voyages sind vom Stapel gelaufen

Die Küstenkreuzfahrtschiffe, HAVILA CASTOR und HAVILA CAPELLA, wurden mit Beginn der zweiten Septemberwoche auf der Tersan-Werft in der Türkei zu Wasser gelassen....

Wiederauferstehung einer Legende

Als sie noch jung war, gehörte sie zu den schnellsten ihrer Art. Dann lag sie viele Jahre in New York. Nun kehrt sie nach...

Die PEKING kehrt zurück nach Hamburg

Nach 88 Jahren kehrte die historische Viermastbark PEKING mit großem Aufwand und beträchtlichem Interesse der Bevölkerung, in ihren Heimathafen zurück. Am Montagmorgen, 7. September...

Panama: Vor der Grundberührung wich MV Wakashio vom Kurs ab, um das Handysignal zur Geburtstagsfeier aufzufangen

COSTA CONCORDIA lässt grüßen Fehlt den Schiffsführungen das notwendige Wissen bzw die Verantwortung? gCaptain berichtete in seiner Ausgabe vom10.09.2020 zu dem Thema „Grundberührung“ der MV WAKASHIO...