MEIN SCHIFF 6 am 12.05. im Rahmen ihres Erstanlaufs in einem deutschen Hafen am Ostseekai in Kiel.

Kreuzfahrtschiff MEIN SCHIFF 6 getauft

Als viertes und letztes Schiff dieser Baureihe ist im Mai das Kreuzfahrtschiff MEIN SCHIFF 6 abgeliefert worden. Während mit der MEIN SCHIFF 1 (2009) und MEIN SCHIFF 2 (2011) zunächst zwei ehemalige Celebrity Cruises-Einheiten die TUI Cruises-Flotte begründeten, expandierte die Reederei in den Folgejahren mit den Neubauten MEIN SCHIFF 3 (2014), MEIN SCHIFF 4 (2015) und MEIN SCHIFF 5 (2016) rapide. Die nächsten Schiffe MEIN SCHIFF 1 (geplant als MEIN SCHIFF 7) und MEIN SCHIFF 2 (geplant als MEIN SCHIFF 8) werden 2018/19 dann vergrößerte Nachbauten des bewährten Bauplans von Meyer Turku sein.

Die MEIN SCHIFF 6 entstand nach einer Bauzeit von 23 Monaten, der erste Stahlschnitt auf der finnischen Werft war am 23.06.2015 erfolgt. Sechs Tage früher als geplant wurde das Schiff am 09.05. dieses Jahres abgeliefert und drei Tage danach bei seinem Erstanlauf im Seehafen Kiel der Presse vorgestellt. Kiel ist im Sommer 2017 auch der Basishafen der MEIN SCHIFF 6, auch wenn diese am 14.05. zum Erstanlauf in Hamburg eintraf, wo am 16.05. die erste einer Reihe von „Vorfreudefahrten“ startete. Ebenso die Taufe der MEIN SCHIFF 6 fand in Hamburg statt: Direkt vor der neuen Elbphilharmonie nahm die lettische Titularorganistin des Konzerthauses, Iveta Apkalna, das Zeremoniell vor, das zu Lande und zu Wasser in eine aufwendige optische und musikalische Inszenierung eingebettet war. Die Jungfernfahrt des jüngsten Flottenmitglieds begann am 03.06. wiederum im Seehafen Kiel, von wo aus der Kreuzfahrer zusammen mit seinem Schwesterschiff MEIN SCHIFF 3 allein in diesem Sommer nicht weniger als 26 Reisen unternimmt. Damit zählt TUI Cruises zu den Stammkunden des Hafens; die Reederei ist bereits seit 2009 regelmäßiger Gast an der Förde.

Wie die übrigen fünf Schiffe der TUI Cruises-Flotte steht auch die MEIN SCHIFF 6 zunächst unter dem Kommando des finnischen Kapitäns Kjell Holm. Ihm unterstellt ist eine über 1.000 Mann starke Besatzung, die sich aus Mitgliedern von über 50 Nationen zusammensetzt. Mehr als 70% der Crew haben vorher bereits auf einem der anderen TUI-Schiffe Dienst getan, so dass eine reibungslose Einführung der neuen Einheit gewährleistet ist.

Die mehr als 2.500 Passagiere des Schiffes finden Unterkunft und Unterhaltungsmöglichkeiten auf insgesamt 15 Decks, wobei die MEIN SCHIFF 6 allein über 13 Restaurants und Bistros sowie über 13 verschiedene Bars und Lounges verfügt. Dabei hat das neue Schiff von seinem 2016 in Dienst gestellten Schwesterschiff u. a. die erfolgreich eingeführten Themenrestaurants „Hanami by Tim Raue“ und „Schmankerl“ übernommen. Auch der mit 25 Metern Länge überdurchschnittlich große Außen-Swimmingpool bleibt ein Alleinstellungsmerkmal der vier TUI Cruises-Neubauten von Meyer Turku. Ebenso nimmt wie bereits auf der MEIN SCHIFF 5 auf dem jüngsten Neubau das Studio den Platz ein, den auf der MEIN SCHIFF 3 und MEIN SCHIFF 4 das Klanghaus belegt. Im Studio werden auf einer Bühne qualitativ hochwertige visuelle Illusionen erzeugt, so dass Stars wie Rolando Villazón, Heino und Dieter Hallervorden in Form von vorproduzierten Hologrammen „auftreten“ können, ohne selbst an Bord zu sein. TUI Cruises bezeichnet das Erlebnis als „3D-Theater ohne Brillen“.

  • Schau Bar der MEIN SCHIFF 6 wurde im Stil eines Jazz Club eingerichtet.
    Die Schau Bar der MEIN SCHIFF 6 wurde im Stil eines Jazz Club eingerichtet und bietet abends auf einer kleinen Bühne auch Live-Jazz. Foto: Kai Ortel
  • High Tech-Studio an Bord der MEIN SCHIFF 6.
    Im High Tech-Studio an Bord der MEIN SCHIFF 6 können Künstler in Form von vorproduzierten holographischen Projektionen auftreten. Foto: Kai Ortel
  • Gäste der MEIN SCHIFF 6 können gegen Zuzahlung in der Abtanz Bar an Escape Room-Challenges teilnehmen.
    Tagsüber können Gäste der MEIN SCHIFF 6 gegen Zuzahlung in der Abtanz Bar an Escape Room-Challenges teilnehmen. Foto: Kai Ortel

 

Zu den Innovationen, über die ausschließlich die neue MEIN SCHIFF 6 verfügt, gehört u. a. die multifunktional umgestaltete Abtanzbar auf Deck 5: Diese dient tagsüber als Location für Vorträge und Lesungen bzw. für Escape Room-Challenges und verwandelt sich erst am Abend in eine Disco. Ferner ist die Schaubar auf demselben Deck im Stil an einen Jazz Club angelehnt und bietet ihren Gästen abends entsprechende Live-Musik. Darüber hinaus wurde der Outdoor-Sportbereich im Gegensatz zu den Vorgängerschiffen mit Sonnensegeln überdacht und durch kleine Lounges ergänzt, die den Beobachtern der Sportveranstaltungen an Bord einen kleinen “VIP-Bereich“ bieten. Auch wurden die Außenalster Bar, die Überschau Bar sowie der Champagner Treff mit Strandkörben ausgestattet.

In Sachen Umwelttechnik hat sich TUI Cruises derweil vorgenommen, bis 2020 eine der umweltfreundlichsten Kreuzfahrtflotten weltweit zu betreiben. So verbraucht nach Reedereiangaben der jüngste Flottenzuwachs rund 30 Prozent weniger Energie und Treibstoff als Schiffe vergleichbarer Größe. Außerdem verfügt die MEIN SCHIFF 6, nach Reedereiangaben, über ein Abgasnachbehandlungssystem, das die Schwefelemissionen um bis zu 99%, die Stickoxidemissionen um bis zu 75% und den Partikelausstoß um bis zu 60% reduziert. Darüber hinaus gibt TUI Cruises an, sich bewusst dafür entschieden zu haben, das Abgasnachbehandlungssystem weltweit und zu jeder Zeit einzusetzen und nicht nur in den Sonderemissionsgebieten (SECA). Damit gehe man „weit über die gesetzlichen Vorgaben hinaus“ und setze sich „an die Spitze der Branche“, erklärte Wybcke Meier, CEO von TUI Cruises, anlässlich der Indienststellung der MEIN SCHIFF 6.

Außerdem hat TUI Cruises sein selbst gesetztes Flottenziel von sechs Schiffen mit der Inbetriebnahme der MEIN SCHIFF 6 zunächst erreicht. Die aktuelle MEIN SCHIFF 1 (ex GALAXY) und MEIN SCHIFF 2 (ex MERCURY) scheiden nämlich aus der Flotte aus, wenn 2018/19 die namensgleichen nächsten Neubauten von Meyer Turku in Fahrt kommen. Die Hamburger Reederei, ein Joint Venture zwischen der TUI AG und Royal Caribbean Cruises Ltd., verfügt dann über eine Kapazität von rund 15.800 Betten.

Hauptmitbewerber von TUI Cruises auf dem deutschen Markt bleibt jedoch weiterhin die Rostocker Reederei Aida Cruises, die ebenfalls erst in diesem Frühjahr mit der AIDAPERLA ein neues Schiff in Fahrt gebracht hat und die mit aktuell drei verschiedenen Schiffsklassen unterschiedlicher Größe und Ausrichtung breiter aufgestellt ist auf TUI Cruises. Wer jedoch im Rahmen der Pressevorstellung der MEIN SCHIFF 6 in Kiel oder der Tauffeierlichkeiten in Hamburg auf die Ankündigung neuer Pläne und Projekte gehofft hatte, wurde enttäuscht. Andererseits gab die TUI AG erst in ihrem letzten Quartalsbericht (Februar 2017) an, dass die Auslastung der damals noch fünf Kreuzfahrtschiffe mit 100 Prozent auf einem sehr hohen Niveau liege. Die weitere Entwicklung des noch vergleichsweise jungen Unternehmens darf also mit Spannung beobachtet werden.

Zunächst jedoch wurde der Täufling mit einer zweitägigen Taufreise von Hamburg nach Kiel, an der u. a. Dieter Hallervorden, Heino und Spitzenkoch Tim Raue teilnahmen, ausgiebig gefeiert. Die Jungfernfahrt führte die MEIN SCHIFF 6 am 03.06. dann von seinem Basishafen Kiel nach Norwegen. Bis Mitte August verbleibt das Schiff noch in nordeuropäischen Gewässern, anschließend wird es nach einer Positionierungskreuzfahrt über den Nordatlantik in den USA, Kanada sowie in der Karibik eingesetzt.

Technische Daten MS MEIN SCHIFF 6
Bauwerft : Meyer Turku OY, Turku (Finnland), 2017
Reederei : TUI Cruises (TUI AG / Royal Caribbean Cruises)
Flagge : Malta
Heimathafen : La Valletta
IMO-Nummer : 9753208
Rufzeichen : 9HA4330
Länge : 295,30 m
Breite : 35,80 m
Tiefgang : 8,05 m
Tonnage : 98.811 BRZ
Leistung : 28.000 kW
Motoren : 2 Wärtsilä 12V46 und 2 Wärtsilä 8L46F Dieselmotoren
Geschwindigkeit : 21,7 Knoten
Passagiere : 2.534 (2.790)
Kabinen : 1.267
Besatzung : 1.030

www.tuicruises.com