Schnellboot LOD Meteor in Fahrt auf der Donau.

Donau für Flusskreuzfahrtpassagiere beliebter denn je

Stark steigende Fahrgastzahlen

Die Personenschifffahrt auf dem österreichischen Donauabschnitt konnte in 2016 das dritte Jahr in Folge einen Anstieg verzeichnen. Insgesamt wurden rund 1 230 000 Passagierinnen und Passagiere befördert, was einem Plus von 5,1 % im Vergleich zu 2015 entspricht. Die Zahl der Flusskreuzfahrten hat auch im Jahr 2016 zugenommen und mit 415 000 beförderten Passagierinnen und Passagieren (+7,8 % gegenüber 2015) den letztjäh-rigen Rekord gebrochen. Insgesamt kamen elf Neubauten auf dem österreichischen Abschnitt zum Einsatz, was die Zahl der verkehrenden Kabinenschiffe auf 168 er-höhte (+3,7 %). Diese absolvierten in Summe 4 619 Fahrten (+6,3 %). Aufgrund der weiterhin wachsenden Flotte konnte die Beförderungskapazität in der Flusskreuzfahrt auf 31 082 Personenplätze (+16,6 %) gesteigert werden – im Mittel entspricht dies 185 Personenplätzen pro Schiff.

Ein High-Light sind Reisen auf dem luxuriösen Semikatamaran MS MOZART.

Ein High-Light sind Reisen auf dem luxuriösen Semikatamaran MS MOZART. © P. Pospiech

Im Linienverkehr wurden 2016 rund 705 000 Personen (+5,2 % im Vergleich zu 2015) befördert. Die DDSG Blue Danube Schiffahrt GmbH meldete für ihre Linienverkehre in der Wachau und in Wien in Summe 248 300 Passagierinnen und Passagiere (+8,9 %). Auf den beiden Twin City Liners wurden zwischen Wien und Bratislava 144 274 Fahrgäste (+12,7 %) befördert. 45 706 Personen (+4,8 %) nahmen das Angebot der Donau- Schifffahrts-Gesellschaft mbH (ehemalige Donau Touristik) in Anspruch. Die slowakischen und ungarischen Tragflügelboote, die zwischen Wien und Bratislava beziehungsweise Wien und Budapest verkehren, transportierten in Summe 29 852 (-4,0 %) Fahrgäste.

Flusskreuzfahrtreisen auf der Donau sind beliebter denn je.

Flusskreuzfahrtreisen auf der Donau sind beliebter denn je. © P. Pospiech

Im Gelegenheitsverkehr wurden 2016 rund 110 000 Fahrgäste befördert (-4,3 % gegenüber 2015). Auf Themen-, Sonder- und Charterfahrten transportierte die DDSG Blue Danube Schiffahrt GmbH 53 700 Passagierinnen und Passagiere (+2,7 %). Auf der MS KAISERIN ELISABETH der Donau-Schifffahrts-Gesellschaft mbH wurden bei Gelegenheitsfahrten 12 984 Passagierinnen und Passagiere (-25,9 %) befördert und auf der MS STADT WIEN des Schifffahrtsunternehmens Wilhelm Stift GmbH 6 020 (+35,3 %). Die Donauschiffahrt  Ardagger GmbH mit der MS DONAUNIXE und der MS MARIA meldete rund 5 300 Fahrgäste (+12,8 %).

Das Passagieraufkommen bei Unternehmen, die 2016 im Linien- oder Gelegenheits-verkehr weniger als 5 000 Personen beförderten, wird hier nicht gesondert ausgewiesen. Für sonstige im Linien- und Gelegenheitsverkehr auf dem österreichischen Donauabschnitt operierende Unternehmen liegen für den Berichtszeitraum keine Zahlen vor.