EUROPA 2 an den Landungsbrücken liegend

Umfassendes Facelifting für zwei Luxusschiffe von Hapag-Lloyd-Cruises

Im September/Oktober 2017 begaben sich sowohl die EUROPA als auch die EUROPA 2 von Hapag-Lloyd Cruises für einen turnusmäßigen Werftaufenthalt ins Dock der Hamburger Werft Blohm+Voss. Neben zahlreichen technischen Updates standen auch zahlreiche optische Erneuerungsarbeiten und konzeptionelle Umgestaltungen auf den Werftlisten beider Schiffe.

„Jede Werftzeit unserer Schiffe wird genutzt, um neben den notwendigen technischen Wartungsarbeiten an Bord diverse Neuerungen durchzuführen, die für den Gast im Anschluss direkt sichtbar sind und das Kreuzfahrterlebnis noch intensivieren. Sei es eine neue Bar, das Re-Design des Spa-Bereiches oder auch einige optische Verschönerungsarbeiten. Dabei richten wir uns nach den Wünschen und Bedürfnissen unserer Gäste, orientieren uns aber auch an aktuellen Trends“ so Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Cruises während eines Pressegespräches unmittelbar nach dem Werftaufenthalt beider Schiffe.

MAN_6
Spezialitätenrestaurant Bar Erläuterung der Modernisierungsarbeiten durch den Kapitän Restaurant Weltmeere, Deck 4 Blick in die Owner-Suite Deck 10 neue Teppiche auf Deck 4 Collins Wandrelief Bibliothek Pooldeck

An Bord der EUROPA 2 wurde im September diesen Jahres unter anderem das „Herrenzimmer“ auf Deck 4 umgestaltet: Die beliebte Gin-Bar bekommt eine neue Optik und wird fortan „Collins“ heißen. Der jetzige „Jazz Club“ präsentiert sich ab sofort  als „Club 2“. Einer der Schwerpunkte der umfassenden Arbeiten lagen unter anderem auf dem Umbau auf Deck 9.

Einen komplett veränderten Look erhielt die „Belvedere“: in die gemütliche Lounge am Bug, die einen umfangreichen Ausblick in Fahrtrichtung des Schiffes bietet, ist nun die Bibliothek sowie eine Kaffeebar integriert. Rund 550 externe Spezialisten und 370 Crewmitglieder arbeiteten in den 14-tägigen Werftaufenthalt an den konzeptionellen Änderungen, Schönheitsarbeiten, Wartungen und schiffbaulichen Aufgaben. Insgesamt verlegten die Handwerker zum Beispiel 4.000 Quadratmeter neuen Teppich und verbrauchten 5.000 Liter neue Farbe.

Während der Werftzeit der EUROPA wurde beispielsweise der gesamte SPA-Bereich renoviert und mit modernsten Behandlungsmöglichkeiten ausgestattet. Außerdem gibt es im SPA-Bereich nun eine exklusive BABOR Beauty-Lounge. Zudem wurden der Ruheraum, und der Empfangsbereich erneuert sowie eine Teelounge integriert. In den 36 Nicht-Verandasuiten wurden die Bäder erneuert.

850 beteiligte Arbeiter von etwa 60 Gewerken arbeiteten mehr als zwei Wochen lang an den umfangreichen technischen und optischen Modernisierungen.

Frisch renoviert begaben sich beide Schiffe auf ihre verschiedenen Routen und werden die Gäste mit ihrem 5-Sterne-Angebot, wie gewohnt rundum verwöhnen.