Werbung
Samstag, September 26, 2020
5.3 C
Kiel
6.2 C
Hamburg
5.9 C
Bremerhaven
9.9 C
Köln

MAN und Hyundai vereinbaren Joint Venture zur Motorenerprobung

Neue Prüfmotorenanlage mit innovativer PVU-Technik

In Zusammenarbeit mit seinem Zweitakt-Lizenznehmer HHI-EMD, der Motoren-und Maschinensparte von Hyundai Heavy Industries, wird MAN Diesel & Turbo eine neue Prüfmotorenanlage zu errichten. Ziel des Projekts ist es, die F&E-Testkapazitäten von MAN D & T zu erweitern und damit die Entwicklung von Dual -Fuel-Gasmotoren zu stärken.

Lars Juliussen –Senior Manager und Leiter des Diesel Research Centre von MAN D &T in Kopenhagen –führte dazu aus: „Die Erprobung unserer Motorentechnik ist ein wesentlicher Bestandteil unseres kontinuierlichen Bestrebens, die besten Zweitaktmotoren des Marinesegments zu liefern. Diese neue Versuchsanlage wird es uns ermöglichen, die Entwicklung hochzuverlässiger und umweltfreundlicher Technologie weiter voranzutreiben, mit einem starken Fokus auf preisgünstige Gasmotoren und zugehörige Ausrüstungen.“

Prüfmotor-Setup mit Pumpenverdampfereinheit von MAN Diesel & Turbo.
Im neuen Prüfmotor-Setup kommt auch die ME-GI-Pumpenverdampfereinheit von MAN Diesel & Turbo zum Einsatz. © MAN D&T

Die Test – und Gasanlage wird sich in Ulsan, Korea, im Werk von HHI-EMD befinden und soll Anfang 2019 in Betrieb gehen. Es handelt sich um den ersten Prüfmotor    mit einer Online-Fernsteuerung, der damit die Digitalisierungsstrategie von MAN unterstützt. Der Prüfmotor wird an das Forschungs- und Kontrollzentrum von MAN D&T in Kopenhagen angeschlossen. Damit können die Forschungsingenieure des Unternehmens die Erprobung zukünftiger Triebwerkstechniken genau verfolgen und weiterentwickeln. Juliussen fügte hinzu: „Dies ist ein neues, spannendes Kapitel in der langen Unternehmenshistorie von MAN Diesel & Turbo und wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Hyundai, unserem langjährigen Lizenznehmer.“

ME-GI Pumpenverdampfereinheit

Im neuen Prüfmotor-Setup kommt auch die von MAN D&T entwickelte ME-GI Pumpenverdampfereinheit (ME-GI PVU) zum Einsatz, eine innovative, kosteneffiziente Hochdruck -LNG-Versorgungseinheit, die FGSS -Anlagen deutlich kompakter macht sowie Kosten und Gewicht reduziert. Die PVU wurde entwickelt, um den LNG -Kraftstoff unter Druck zu setzen und zu verdampfen, und zwar auf den exakten Druck und die Temperatur, die von ME-GI-Motoren benötigt werden. Der Gasdruck wird über die Steuerung des Hydraulikölflusses zur Pumpe geregelt, wodurch eine sehr schnelle und präzise Steuerung der LNG-Zufuhr zum Motor gewährleistet ist. Die separate Steuerung jedes Pumpenkopfes sorgt für volle Redundanz. Darüber hinaus wird die ME-GI-PVU von einer Steuerung mit Überwachungs- und Sicherheitsfunktionen kontrolliert, die sich durch einen hohen Integrationsgrad mit der ME-GI-Motorsteuerung auszeichnet.
Die ME-GI-PVU wurde kürzlich von MAN PrimeServ, Kopenhagen auf den Markt gebracht und ist in fünf verschiedenen Baugrößen erhältlich, die das Zweitakt-ME-GI-Motorenprogramm von MAN Diesel und Turbo abdecken.

 

Pressemeldung
Dieser Beitrag wurde der Redaktion zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt.

Related Articles

Voith-Schneider Propeller für neue thyssenkrupp-Schubboote

Im Zuge der Modernisierung ersetzt die thyssenkrupp Steel Europe AG zwei ihrer Rhein-Schubboote mit modernen, diesel-elektrisch betriebenen Schiffe. Diese zeichnen sich aufgrund ihrer hohen...

Ammoniakbetriebenes Aframax-Projekt erreicht wichtigen Meilenstein

Ammoniak als kohlenstofffreier Kraftstoff auf dem Vormarsch Die britische Klassifizierungsgesellschaft Lloyd's Register (LR) hat Samsung Heavy Industries (SHI) das „Approval in Principle (AIP)“ für die...

Corona-Pandemie ohne Einfluss auf riesigen Drogenschmuggel Südamerika-Europa zur See

Die gegenwärtige Coronavirus-Pandemie ist bisher ohne Auswirkung auf den Schmuggel von Drogen, besonders Kokain, von Südamerika auf dem Seeweg nach Europa gewesen. Nach Angaben...

Neue Beiträge

Voith-Schneider Propeller für neue thyssenkrupp-Schubboote

Im Zuge der Modernisierung ersetzt die thyssenkrupp Steel Europe AG zwei ihrer Rhein-Schubboote mit modernen, diesel-elektrisch betriebenen Schiffe. Diese zeichnen sich aufgrund ihrer hohen...

Ammoniakbetriebenes Aframax-Projekt erreicht wichtigen Meilenstein

Ammoniak als kohlenstofffreier Kraftstoff auf dem Vormarsch Die britische Klassifizierungsgesellschaft Lloyd's Register (LR) hat Samsung Heavy Industries (SHI) das „Approval in Principle (AIP)“ für die...

Corona-Pandemie ohne Einfluss auf riesigen Drogenschmuggel Südamerika-Europa zur See

Die gegenwärtige Coronavirus-Pandemie ist bisher ohne Auswirkung auf den Schmuggel von Drogen, besonders Kokain, von Südamerika auf dem Seeweg nach Europa gewesen. Nach Angaben...

Lithium-Ion ESS for five new ferries

Corvus Energy has announced that it has been selected by Holland Ship Electric to supply lithium-ion battery-based energy storage systems (ESS) for five new...

Der Name ist Programm: GAS AGILITY

Taufe des weltgrößten LNG-Bunkerschiffes GAS AGILITY Das weltgrößte LNG-Bunkerschiff mit einer Länge von 135 m wurde kürzlich bei einer Zeremonie in Rotterdam offiziell getauft. Das...