Die EXMAR-Flotte besteht bereits aus einer Reihe von VLGC-Einheiten, wie hier abgebildet. Die beiden Neubauten sind die ersten mit LPG betriebenen MAN B&W 6G60ME-LGIP-Motoren.

Mit LPG betriebener Dual-Fuel-Motor für EXMAR

MAN B&W ME-LGIP-Motor mit Hochdruck-SCR-System für VLGC-Einheiten

Hanjin Heavy Industries hat angekündigt, dass sie in ihren philippinischen Anlagen für EXMAR, die belgische Gasreederei, zwei VLGC-Einheiten (Very Large Gas Carriers) bauen werden. Die 80.000 m3 großen Neubauten werden jeweils von einem MAN B&W 6G60ME-LGIP-Mk9.5-Motor angetrieben.
Wie MAN Diesel & Turbo berichtete, wurde LPG als Kraftstoffoption für die VLGC-Einheiten ausgewählt, um die neue IMO-Schwefelemissionsgesetzgebung zu erfüllen, die 2020 in Kraft treten soll. Die Auslieferung der Motoren an die Werft ist für Dezember 2019 geplant. Nach dem Bau werden die Schiffe von Statoil gechartert.

Bjarne Foldager, Vice President Sales & Promotion, Two-Stroke Business bei MAN Diesel & Turbo führte dazu aus: „Das Interesse an LPG als Kraftstoff wächst auch außerhalb des LPG-Tankersegments aufgrund des schwefelfreien Charakters, der freien Verfügbarkeit und dem einfachen Bunkern von LPG. Im Gasbetrieb erwarten wir, dass der ME-LGIP-Motor mit nur 3 % Pilotöl und einer Last bis herunter zu 10 % arbeitet. Letztendlich erwarten wir, dass der Motor ohne Pilotöl auskommt.“

MAN Diesel & Turbo berichtet, dass mit dem ME-LGIP-Motor im LPG-Betrieb im Vergleich zum MDO-Betrieb eine Reduzierung von ca. 10 % bei den CO2-Emissionen und ca. 90 % beim Feinstaubausstoß erzielt werden konnte.

LPG-Testanlagen

Damit reiht sich LPG in die Liste der flüssigen, umweltfreundlichen Kraftstoffe ein, die das Portfolio der Zweitakt-Dual-Fuel-Motoren von MAN Diesel & Turbo antreiben können und die bei allen Lizenznehmern erhältlich sind. Das Unternehmen geht weiterhin davon aus, dass die ME-LGIP-Installation an Bord eines Handelsschiffes im Vergleich zu anderen, mit zwei Brennstoffen betriebenen Motorentypen, preislich äußerst konkurrenzfähig sein wird.

LPG als Brennstoff

Aufgrund der immer strenger werdenden Emissionsgrenzwerte forderten viele Betreiber von LPG-Tankern MAN Diesel & Turbo auf, einen mit LPG betriebenen Motor zu entwickeln. Damit können LPG-Tanker mit einem Bruchteil der bereits an Bord befindlichen LPG-Fracht nicht nur nachhaltig, sondern auch auf wirtschaftliche und komfortable Weise angetrieben werden.

LPG ist ein äußerst umweltfreundlicher Kraftstoff und in etwa mit verflüssigtem Erdgas (LNG) vergleichbar. Ein mit Flüssiggas betriebener Motor erzeugt erheblich weniger Emissionen, so dass die Schiffe die strengen IMO SOx- Emissionsvorschriften erfüllen können, die ab 2020 weltweit in Kraft treten sollen.

Die Zukunft von LPG als nachhaltiger Treibstoff für den Seetransport sieht vielversprechend aus, da es im Gegensatz zu anderen, gasförmigen Treibstoffen geringere Investitionen in die Infrastruktur, z. B. bei Bunkeranlagen, erfordert. MAN rechnet daher mit einer starken Nachfrage nach LGIP-Motoren für sehr große Gastanker (VLGCs) und Küstenschiffe.