Werbung
Mittwoch, Oktober 28, 2020
13 C
Kiel
11.9 C
Hamburg
13.3 C
Bremerhaven
14.7 C
Köln

Norled AS baut Zero-Emission Fähre

Die norwegische Reederei Norled AS hat die Ausschreibung der norwegische Straßenverwaltung Statens vegvesen für den Bau und den Einsatz einer Zero-Emissionfähre gewonnen. Die neue Fähre soll die Strecke Helmeland – Skipavik –Nesvik in Rogaland bedienen. Drei norwegische Reedereien hatten am Wettbewerb teilgenommen.

Der Vertrag gilt für den Zeitraum vom 15. April 2021 bis 28. Februar 2030.

Wie im Fall von MF Ampere, der ersten Elektrofähre der Welt, die ebenfalls von Norled betrieben wird, hat die norwegische öffentliche Straßenverwaltung die Ausschreibung als Entwicklungsvertrag konzipiert. Der Auftrag umfasst die Entwicklung, den Bau und den Betrieb einer Fähre, bei der mindestens 50 Prozent des Energiebedarfs durch Wasserstoff, H2, gedeckt sind.

Anmerkung der Red.: Bereits 2008 wurde auf der Alster in Hamburg die Zero-Emission Fähre FCS ALSTERWASSER erfolgreich in Betrieb genommen

Wie Statens vegvesen mitteilt, sei das Projekt ein neuer wichtiger Schritt hin zu einer grünen Schifffahrt. 

„Norled war in den letzten Jahren das erste Unternehmen mit vielen wichtigen Neuerungen in der Schifffahrt: der weltweit ersten ermissionsfreien Fähre, der ersten Hybridversion der Welt, der ersten Auto-Docking- und induktiven Frachtfähre der Welt und dem weltweit ersten Hybrid-Schnellboot. Innovation ist fast ein Teil unserer DNA, und wir freuen uns darauf, diese aufregende Herausforderung anzunehmen,“sagt Ingvald Løyning, Vorsitzender von Norled.

MF «Ampere» ist seit 2014 täglich zwischen Lavik und Oppdal am Sognefjord im Einsatz. Rechnet man die gefahrenen Kilometer zusammen, hat die Fähre inzwischen sechsmal den Äquator umrundet. Wäre sie auf dieser Strecke statt mit einem Elektroantrieb mit Diesel gefahren, hätte sie etwa drei Millionen Liter Diesel verbraucht, was zu Emissionen von rund 8.100 Tonnen CO2 geführt hätte.

Dipl. -Ing. Peter Pospiech
Redaktionsleitung bei VEUS-Shipping.com mit Schwerpunkt Schiffsbetriebstechnik, Transport, Logistik, Schiffahrt, Hafen und dem weitreichenden Thema Umweltschutz sowie gesetzliche Auflagen für Antriebsmaschinen.

Related Articles

Der hungrige Däne

Die weltweit führende Schleppreederei Svitzer, mit Sitz in Kopenhagen, wird ab Januar 2021 einen neuen Schleppbetrieb im Seehafen Emden - dem drittgrößten deutschen Nordseehafen...

BSH und Bundespolizei führten Nationale Maritime Sicherheitsübung durch

In der Lübecker Bucht ist in der Zeit vom 19. bis 21. Oktober die Anti-Terror-Übung RACOON 2020 (RACOON ist die englische Bezeichnung für „Waschbär“)...

Kompakt, wendig, stark: PETER WESSELS

Drehmomentstärkster Assistenzschlepper im Emder Hafen Mitte August hat die niederländische Damen-Schiffbaugruppe den Schlepper PETER WESSELS an die Emder Schlepp-Betrieb GmbH (ESB)...

Neue Beiträge

Der hungrige Däne

Die weltweit führende Schleppreederei Svitzer, mit Sitz in Kopenhagen, wird ab Januar 2021 einen neuen Schleppbetrieb im Seehafen Emden - dem drittgrößten deutschen Nordseehafen...

BSH und Bundespolizei führten Nationale Maritime Sicherheitsübung durch

In der Lübecker Bucht ist in der Zeit vom 19. bis 21. Oktober die Anti-Terror-Übung RACOON 2020 (RACOON ist die englische Bezeichnung für „Waschbär“)...

Kompakt, wendig, stark: PETER WESSELS

Drehmomentstärkster Assistenzschlepper im Emder Hafen Mitte August hat die niederländische Damen-Schiffbaugruppe den Schlepper PETER WESSELS an die Emder Schlepp-Betrieb GmbH (ESB)...

Das Eis schmilzt

Klimawandel. Anstieg des Meeresspiegels. Energieproblematik. Co2-Anstieg ...  Sechs gefüllte Olympiaschwimmbecken: So viel Wasser fließt im Sommer von Grönland ins Meer. Pro Sekunde. Das Eis schmilzt....

MAN und WinGD reduzieren Methanschlupf

„Wir haben gesehen, wie das Eis der Arktis stirbt. Im Sommer war es von der Wärme selbst direkt am Nordpol völlig aufgeschmolzen und erodiert....