Werbung
Samstag, Oktober 31, 2020
12.5 C
Kiel
12.1 C
Hamburg
12.2 C
Bremerhaven
14.1 C
Köln

Hamburger Assistenz- und Bergungsschlepper 1950 bis 2000

Ohne Schlepper wäre der Hamburger Hafen hilflos: Die bulligen Kraftprotze sorgen dafür, dass die Seeschiffe sicher an die Pier kommen.

Der Aufstieg Hamburgs zum Welthafen ist eng mit der Entwicklung seiner Schleppreedereien verbunden. Die eingeschränkte Manövrierfähigkeit der Seeschiffe beim Einlaufen in den Hafen macht die Assistenz der Schlepper im Hafen notwendig. Je langsamer die Seeschiffe fahren, desto schwächer reagiert die Ruderanlage und macht damit das Schiff hilflos.

Neben ihrer Hauptaufgabe, Seeschiffe sicher an die Pier zu bringen, finden sie auch häufig bei Hochseeverschleppungen Verwendung.

Die Container-Revolution sowie der Bau immer größerer Tanker und Bulkcarrier führten zu massiven Veränderungen und neuen Anforderungen, denen man mit entsprechenden Neubauten begegnete.

Die rund 160 ausgewählten eindrucksvollen Fotos von Arnold Kludas präsentieren ein halbes Jahrhundert Hamburger Schleppschifffahrt, die von Bernd Schwarz in sachkundigen Texten beschrieben und kommentiert wird. Neben den Dampf- und Motorschleppern von sechs Schleppreedereien werden die inzwischen nicht mehr betriebenen Schlepperstationen vorgestellt. Ein Register der Schiffsnamen mit den zugehörigen Baujahren rundet diese spannende Reise in die Vergangenheit ab.

Die Autoren Arnold Kludas und Bernd Schwarz haben sich sehr viel Mühe gegeben mit der Beschreibung der aufgelisteten Schlepper.

Leider fehlt die wichtige Pfahlzugleistungsangabe sowie die internationale Antriebsleistungsangabe in kW, anstatt PS.

Dieser Bildband ist ein Muss für Technikinteressierte und Freunde der Schifffahrt.

Titel: Hamburger Assistenz- und Bergungsschlepper
1950 bis 2000

Autoren: Arnold Kludas, Bernd Schwarz
123 Seiten,
Sutton Verlag, Erfurt
ISBN-13: 978-3-96303-053-6
Preis: 19,99 €

Vorheriger ArtikelWinGD mit neuen Motoren
Nächster ArtikelKann Energie veralten?
Dipl. -Ing. Peter Pospiech
Redaktionsleitung bei VEUS-Shipping.com mit Schwerpunkt Schiffsbetriebstechnik, Transport, Logistik, Schiffahrt, Hafen und dem weitreichenden Thema Umweltschutz sowie gesetzliche Auflagen für Antriebsmaschinen.

Related Articles

Der hungrige Däne

Die weltweit führende Schleppreederei Svitzer, mit Sitz in Kopenhagen, wird ab Januar 2021 einen neuen Schleppbetrieb im Seehafen Emden - dem drittgrößten deutschen Nordseehafen...

BSH und Bundespolizei führten Nationale Maritime Sicherheitsübung durch

In der Lübecker Bucht ist in der Zeit vom 19. bis 21. Oktober die Anti-Terror-Übung RACOON 2020 (RACOON ist die englische Bezeichnung für „Waschbär“)...

Kompakt, wendig, stark: PETER WESSELS

Drehmomentstärkster Assistenzschlepper im Emder Hafen Mitte August hat die niederländische Damen-Schiffbaugruppe den Schlepper PETER WESSELS an die Emder Schlepp-Betrieb GmbH (ESB)...

Neue Beiträge

Der hungrige Däne

Die weltweit führende Schleppreederei Svitzer, mit Sitz in Kopenhagen, wird ab Januar 2021 einen neuen Schleppbetrieb im Seehafen Emden - dem drittgrößten deutschen Nordseehafen...

BSH und Bundespolizei führten Nationale Maritime Sicherheitsübung durch

In der Lübecker Bucht ist in der Zeit vom 19. bis 21. Oktober die Anti-Terror-Übung RACOON 2020 (RACOON ist die englische Bezeichnung für „Waschbär“)...

Kompakt, wendig, stark: PETER WESSELS

Drehmomentstärkster Assistenzschlepper im Emder Hafen Mitte August hat die niederländische Damen-Schiffbaugruppe den Schlepper PETER WESSELS an die Emder Schlepp-Betrieb GmbH (ESB)...

Das Eis schmilzt

Klimawandel. Anstieg des Meeresspiegels. Energieproblematik. Co2-Anstieg ...  Sechs gefüllte Olympiaschwimmbecken: So viel Wasser fließt im Sommer von Grönland ins Meer. Pro Sekunde. Das Eis schmilzt....

MAN und WinGD reduzieren Methanschlupf

„Wir haben gesehen, wie das Eis der Arktis stirbt. Im Sommer war es von der Wärme selbst direkt am Nordpol völlig aufgeschmolzen und erodiert....