Werbung
Donnerstag, Oktober 1, 2020
15.7 C
Kiel
17.1 C
Hamburg
15.2 C
Bremerhaven
16 C
Köln

MAN Cryo liefert vertikalen LNG-Tank

LNG-Brenngassystem mit vertikalen Tanks für norwegisches Mehrzweckkühlschiff.

Wie MAN ES berichtet wird MAN Cryo, eine Tochtergesellschaft von MAN Energy Solutions und Hersteller von maritimen LNG-Brenngassystemen, dass das Unternehmen ein LNG-Brenngasversorgungssystem an den norwegischen Reeder Egil Ulvan Rederi für den Neubau eines Mehrzweck-Paletten-/Kühl-Lolo-Schiffs (Lift-on/Lift-off) liefern wird.

Der Entwurf stammt von dem Schiffdesigner Multi Maritime im norwegischen Førde, der bereits eine Reihe von mit LNG-Tanks ausgerüsteten Schiffen entworfen hat. Das Schiff, ein MM85CC-Design, wird auf der Tersan-Werft in der Türkei gebaut. Die Tersan-Werft hat in den vergangenen Jahren eine ganze Reihe von mit Erdgas beriebenen Schiffen gebaut. Der Neubau ist seit dem Jahr 2016 das sechste Schiff, das mit einem von MAN Cryo gelieferten Brenngassystem ausgerüstet wird. Es soll Ende 2020 fertiggestellt werden.

Arild Hoff, CEO von Egil Ulvan Rederi, erklärte: „MAN Cryo wurde als Lieferant für das LNG-Brennstoffgassystem ausgewählt, da das Unternehmen bereits erfolgreich komplexe LNG-Lösungen realisiert hat. Wir konnten uns bereits in einem frühen Planungsstadium für Unternehmen als Lieferant entscheiden, da wir davon überzeugt waren, dass das Unternehmen mit seinem umfassenden Fachwissen und Know-how unsere Anforderungen erfüllen kann.“

Louise Andersson, Leiterin MAN Cryo, fügte hinzu: „Bei diesem speziellen Schiffstyp bestehen besondere Anforderungen an Zuverlässigkeit und Redundanz. Mit unseren vertikalen LNG-Bunkertanks bieten wir unseren Kunden eine innovative Lösung, insbesondere dann wenn Platzverhältnisse eine besondere Rolle spielen“.

Der Lieferumfang von MAN Cryo umfasst:

* Einen vertikalen, vakuumisolierten 364-m3-LNG-Tank,

* einen komplexen Tankverbindungsbereich mit zwei redundanten LNG-Versorgungsleitungen, basierend sowohl auf einer Pumpe als auch auf einer Druckaufbereitungseinheit,

* einen LNG-Kondensator,

* eine integrierte Bunkerstation (BS100-GR).

Das 3.500-DWT-Schiff wird nach dem Bau eine Länge von 86 m und eine Breite von 19,5 m haben und zwischen Tromsø in Nordnorwegen und Østfold im Südosten des Landes pendeln. Es handelt sich um ein Mehrzweckkonzept mit Kühlraum für Kühlcontainer, gekühlten Laderäumen und Aufzügen für palettierte Güter sowie der Möglichkeit, entlang der Route Fischfutter an Fischfarmen abzugeben.

LNG-Tanks mit angebautem Tankverbindungsbereich
Grafische Darstellung des vertikalen, vakuumisolierten LNG-Tanks mit angebautem Tankverbindungsbereich und Bunkerstation (Bild © MAN Cryo)

Vertikaler IMO-LNG-Tank Typ C

Weltweit sind nur wenige vertikale LNG-Tanks in Betrieb, die für Schiffsanwendungen klassifiziert sind. MAN Cryo stellt seit 2011 vertikale LNG-Tanks für Schiffsbrenngassysteme her und kann auf Referenzprojekte mit einem Bruttovolumen von 89 bis 400 m3 verweisen. Vertikale Tanks sind eine echte Alternative zu horizontalen Tanks und bieten viele Vorteile:

* Geringere Beeinträchtigung der Stabilität durch eine kleinere Flüssigkeitsoberfläche,

* reduziertes hin- und herschwappen des flüssigen LNG,

* erhöhter hydrostatischer Druck, der den Kraftstofffluss erleichtert.

Dipl. -Ing. Peter Pospiech
Redaktionsleitung bei VEUS-Shipping.com mit Schwerpunkt Schiffsbetriebstechnik, Transport, Logistik, Schiffahrt, Hafen und dem weitreichenden Thema Umweltschutz sowie gesetzliche Auflagen für Antriebsmaschinen.

Related Articles

Success for Wärtsilä’s big data development

Creation of global map of maritime CO2 emissions will support evidence-based policy making Wärtsilä wins the competition ahead of 16 world-ranked research institutes...

Metal Shark introduces newly developed expedition yacht

Metal Shark, a diversified Louisiana shipbuilder specializing in the design and construction of welded aluminum and steel vessels has introduced the new Metal Shark...

DNV GL: Begrenzte Rolle von Wasserstoff in der Schifffahrt

DNV GL-Maritime hat die vierte Ausgabe seiner Maritimen Prognose bis 2050 veröffentlicht, die die Fähigkeit der Akteure in der Schifffahrt, insbesondere der Schiffseigner, verbessern...

Neue Beiträge

Success for Wärtsilä’s big data development

Creation of global map of maritime CO2 emissions will support evidence-based policy making Wärtsilä wins the competition ahead of 16 world-ranked research institutes...

Metal Shark introduces newly developed expedition yacht

Metal Shark, a diversified Louisiana shipbuilder specializing in the design and construction of welded aluminum and steel vessels has introduced the new Metal Shark...

DNV GL: Begrenzte Rolle von Wasserstoff in der Schifffahrt

DNV GL-Maritime hat die vierte Ausgabe seiner Maritimen Prognose bis 2050 veröffentlicht, die die Fähigkeit der Akteure in der Schifffahrt, insbesondere der Schiffseigner, verbessern...

Voith-Schneider Propeller für neue thyssenkrupp-Schubboote

Im Zuge der Modernisierung ersetzt die thyssenkrupp Steel Europe AG zwei ihrer Rhein-Schubboote mit modernen, diesel-elektrisch betriebenen Schiffe. Diese zeichnen sich aufgrund ihrer hohen...

Ammoniakbetriebenes Aframax-Projekt erreicht wichtigen Meilenstein

Ammoniak als kohlenstofffreier Kraftstoff auf dem Vormarsch Die britische Klassifizierungsgesellschaft Lloyd's Register (LR) hat Samsung Heavy Industries (SHI) das „Approval in Principle (AIP)“ für die...