Werbung
Freitag, November 27, 2020
1.3 C
Kiel
5.4 C
Hamburg
6.7 C
Bremerhaven
2.5 C
Köln

Große Nachfrage nach Voith’s neuem eVSP

Kürzlich erst der Öffentlichkeit vorgestellt und schon wird, wie Voith berichtet, das Unternehmen acht elektrische Voith Schneider Propeller (eVSP) an die norwegische Reederei Østensjø liefern und damit einen ressourcenschonenden und energieeffizienten Einsatz von vier neuen Offshore-Wind-Versorgungschiffe ermöglichen, (siehe auch http://www.veus-shipping.com/2020/06/voith-stellt-voll-elektrischen-vsp-vor/). Die vier Versorger werden in Spanien gebaut und sind bereits vorbereitet für den Einsatz von CO2-neutraler Wasserstofftechnik. Zu den Vorteilen des neuen eVSP zählen insbesondere der hohe Wirkungsgrad und die Reduzierung der Komplexität, da der permanentmagneterregte Synchronmotor schon im Propellerantrieb integriert ist.

elektrischer Voith Schneider Propeller
elektrischer Voith Schneider Propeller

Des Weiteren ist insbesondere die bestmögliche Manövrierperformance ein entscheidender Faktor für den Einsatz in der Offshore-Windindustrie: Akkurates Dynamisches Positionieren (DP) auch bei rauen Umweltbedingungen, sehr schnelles Anfahren und Verlassen der Windturbinen und ein sicherer und zügiger Transfer in Offshore-Windparks sind kritische Faktoren für einen reibungslosen Betrieb. Vergleichende Berechnungen haben gezeigt, dass ein mit VSP angetriebenes Schiff bei deutlich höheren Wellenhöhen noch sicher manövrieren kann und dem Betreiber damit einen ökonomischen Vorteil bietet. Aufgrund der sehr schnellen und akkuraten Schubverstellung kann der VSP die Rollbewegungen des Schiffes um bis zu 70 Prozent reduzieren, bei fahrendem und auch bei stehendem Schiff am Windrad. Die elektrischen Voith Schneider Propeller zeichnen sich außerdem durch einen sehr hohen Wirkungsgrad aus und sind optimal im Schiffsdesign eingebunden. In Modellversuchen mit düsenummantelten Schraubenpropellern konnte hinsichtlich des Leistungsbedarfes im Transit ein Vorteil des eVSP von durchschnittlich 15 Prozent gemessen werden. Auch beim Dynamischen Positionieren zeichnet sich die elektrische Variante des VSP durch einen geringeren Kraftstoffverbrauch aus, weil er sehr schnell entgegen störender Wind-, Wellen- und Strömungskräfte wirkt.

Ressourcenschonende Neuentwicklung

Der eVSP ist eine Neuentwicklung des Technologiekonzerns Voith. Bei diesem neuen getriebelosen Propellertyp ist der permanenterregte Synchronmotor direkt in den VSP integriert. Das Antriebssystem kombiniert dabei die Technik des VSP mit über einem Jahrzehnt elektrischem Know-How des Voith Inline Thruster (VIT). Die Vorteile des eVSP sind einfach zu erkennen: Eine Erhöhung des Wirkungsgrades durch den Wegfall von Getrieben und der Reduzierung von Lagerstellen sowie ein sehr hoher Motorwirkungsgrad, auch im Teillastbereich, welcher insbesondere im Offshore-Bereich relevant ist. Außerdem ist kein separater Elektromotor nötig und Wellenleitungen entfallen ebenfalls.

Dipl. -Ing. Peter Pospiech
Redaktionsleitung bei VEUS-Shipping.com mit Schwerpunkt Schiffsbetriebstechnik, Transport, Logistik, Schiffahrt, Hafen und dem weitreichenden Thema Umweltschutz sowie gesetzliche Auflagen für Antriebsmaschinen.

Related Articles

GEA reduziert CO2-Emissionen mit neuem Upgrade Kit

Mit einem neuen Upgrade Kit automatisiert GEA die Funktionalität ihrer Separatoren für Schiffsanwendungen. Wie das Unternehmen mitteilte bedeutet das für ihre Kunden Kosteneinsparungen, einen...

MAN’s ME-GA-Motor nun mit Abgasrückführung

Die bewährte Abgasrückführungstechnik (AGR) optimiert die Leistung von ME-GA-Motoren und reduziert den spezifischen Gas- / Brennölverbrauch um ca. 3 % bzw. 5 %   MAN...

Ex-Chef der IMO: „Wir müssen zwingend über kernenergiebetriebene Schiffe sprechen…“

Der frühere IMO-Mitarbeiter, Edmund Hughes, der an der Ausarbeitung der ersten Strategie des UN-Gremiums zu Treibhausgasen mitwirkte, sagte kürzlich in verschiedenen Interviews mehrerer Medien....

Neue Beiträge

GEA reduziert CO2-Emissionen mit neuem Upgrade Kit

Mit einem neuen Upgrade Kit automatisiert GEA die Funktionalität ihrer Separatoren für Schiffsanwendungen. Wie das Unternehmen mitteilte bedeutet das für ihre Kunden Kosteneinsparungen, einen...

MAN’s ME-GA-Motor nun mit Abgasrückführung

Die bewährte Abgasrückführungstechnik (AGR) optimiert die Leistung von ME-GA-Motoren und reduziert den spezifischen Gas- / Brennölverbrauch um ca. 3 % bzw. 5 %   MAN...

Ex-Chef der IMO: „Wir müssen zwingend über kernenergiebetriebene Schiffe sprechen…“

Der frühere IMO-Mitarbeiter, Edmund Hughes, der an der Ausarbeitung der ersten Strategie des UN-Gremiums zu Treibhausgasen mitwirkte, sagte kürzlich in verschiedenen Interviews mehrerer Medien....

Hamburg – wichtigster Containerhafen in Nordeuropa für Österreichs Wirtschaft

„Innovative" Bahntransporte zwischen Hamburg und Österreich und umgekehrt Seit Beginn der „Containerisierung" in Handelsverkehr und -schifffahrt ist der Hamburger Hafen der wichtigste in Nordeuropa für Österreichs Wirtschaft im...

Concordia Damen baut Binnentanker für Shell

Concordia Damen baut Binnentanker für Shell Concordia Damen hat mit institutionellen Anlegern, die von J.P. Morgan Asset Management beraten werden, einen Vertrag über 40 umweltfreundliche...