Werbung
Mittwoch, Oktober 28, 2020
10.3 C
Kiel
11.9 C
Hamburg
10.9 C
Bremerhaven
12.2 C
Köln

ALEXANDER VON HUMBOLDT reduziert CO2-Emissionen um 85%

Hopperbagger von Jan De Nul erreicht mit MAN Motoren eine beeindruckende Reduzierung der CO2-Emissionen um 85 %

Die Jan De Nul Group gab kürzlich bekannt, dass ihr Saugbagger ALEXANDER VON HUMBOLDT 2.000 Betriebsstunden mit 100 % alternativem Biokraftstoff der zweiten Generation (BFO) absolviert hat. Das Baggerschiff wird von zwei MAN 12V32/40-Motoren und einem MAN 7L32/40-Motor angetrieben. Die Jan De Nul Group berichtet, dass dieser wichtige Meilenstein die längste kontinuierliche Verwendung von 100 % nachhaltigem Biokraftstoff in der Schifffahrt darstellt und stellt fest, dass damit die zukünftige Verbreitung dieser Kraftstofflösung weiter gestärkt wird. Es konnte der Nachweis erbracht werden, dass Biokraftstoff bereit ist für den Einsatz als nachhaltiger Drop-in-Kraftstoff, mit dem die Emissionsreduktionsziele der Branche erfüllt werden können. Michel Deruyck, Leiter des Energy Department der Jan De Nul Group, erklärte: „Mit unserer Entscheidung für diesen nachhaltigen Schiffskraftstoff wollen wir staatlichen Institutionen und unseren Kunden beweisen, dass die Branche bereit ist, wenn klimabezogene Kriterien in die Auswahlverfahren einfließen werden. Es ist jetzt sehr wichtig, dass geeignete Richtlinien und Vorschriften folgen, damit das volle Potenzial der Biokraftstoffe ausgeschöpft werden kann. Forschungsanstrengungen mit dem Ziel, die Kraftstoffe der Zukunft zu entwickeln, sind zwar nützlich, sollten uns jedoch nicht davon abhalten, bereits heute die verfügbaren nachhaltigen Lösungen für die dringend erforderliche Energiewende in der Schifffahrt zu nutzen“. Patrice Mauger, Head of Region Europe bei MAN Energy Solutions, ergänzte: „Obwohl unsere Motorentechnik bei der Entscheidung für Antriebslösungen in der Hochseeschifffahrt weiterhin im Vordergrund steht, müssen wir uns als Zulieferer der Branche auch um den Einsatz neuer Kraftstoffe, wie beispielsweise Biokraftstoff, kümmern. Daher ist es für unseren zukünftigen Erfolg von größter Bedeutung, mit diesen zukunftsweisenden Entwicklungen Schritt zu halten. Das Erreichen dieses bemerkenswerten Meilensteins ist ein Beweis für die Flexibilität unserer Motoren und ein großer Erfolg für die Jan De Nul Group, deren Engagement für die Dekarbonisierung von Schiffsantrieben beispielhaft ist.“ Die ALEXANDER  VON HUMBOLDT ist weltweit das erste Schiff, das diesen Meilenstein mit Einsatz von Biokraftstoffen erreicht hat. Die absolvierten 2.000 Betriebsstunden belegen die Durchführbarkeit des technischen Konzepts und zeigen die Einsatzmöglichkeiten von nachhaltigem Biokraftstoff für die Schifffahrt auf. Darüber hinaus öffnen sie die Tür zu einer sektorübergreifenden Zusammenarbeit mit Herstellern, Klassifikationsgesellschaften, Flaggenstaaten und Lieferketten, mit der die Bereitstellung derartiger Kraftstoffe beschleunigt werden soll.

Beeindruckende Reduzierung der CO2-Emissionen um 85 %

Der Hopperbagger ALEXANDER VON HUMBOLDT von Jan De Nul
Der Hopperbagger ALEXANDER VON HUMBOLDT von Jan De Nul. © Jan de Nul

Im Vorfeld des 2.000-Stunden-Meilensteins wurde die ALEXANDER VON HUMBOLDT in verschiedenen Phasen mit Biokraftstoff betankt, wodurch die CO2-Emissionen des Schiffs um 85 % reduziert werden konnten. Das Schiff wurde während der Durchführung von Baggerarbeiten in flämischen Seehäfen und in Häfen in Großbritannien mit Biokraftstoff betrieben. Als Vorreiter hat die Jan De Nul Group gezeigt, dass die maritime Bauindustrie Teil einer globalen Bewegung sein kann und durch den Einsatz kohlenstoffarmer Kraftstoffe einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele leisten kann.

Motorkonfiguration

Die ALEXANDER VON HUMBOLDT verfügt über zwei Propeller, von denen einer von einem einzelnen MAN 12V32/40-Motor (Dauernennleistung 5.250 kW bei 750 U/min = Standardleistung) angetrieben wird. Der zweite Propeller wird von einem 12V32/40-MAN Motor (Dauernennleistung 4.750 kW bei 750 U/min) und einem 7L32/40-MAN Motor (Dauernennleistung 2.775 kW bei 750 U/min) über ein Twin-in-Single-out-Getriebe angetrieben. Die Leistung beider Motoren wurde reduziert, da diese Motoren auch die Baggerpumpen über Nebenabtriebe (PTOs) am freien Ende des Motors antreiben.

Biokraftstoff der zweiten Generation

Biokraftstoff für die Schifffahrt und für Schwerlasttransporte wurde vom niederländischen Unternehmen GoodFuels im Jahr 2018 eingeführt. Es handelte sich um den ersten Biokraftstoff der zweiten Generation für die Schifffahrt, der in Übereinstimmung mit der neuesten europäischen Richtlinie für alternative Energieträger vollständig aus nachhaltigen Abfallrohstoffen gewonnen wird und vergleichbar zu fossilen Kraftstoffen verwendet werden kann. GoodFuels entwickelte den Biokraftstoff als eine verlässliche kohlenstoffbasierte Lösung zur Beschleunigung der Energiewende

Dipl. -Ing. Peter Pospiech
Redaktionsleitung bei VEUS-Shipping.com mit Schwerpunkt Schiffsbetriebstechnik, Transport, Logistik, Schiffahrt, Hafen und dem weitreichenden Thema Umweltschutz sowie gesetzliche Auflagen für Antriebsmaschinen.

Related Articles

Der hungrige Däne

Die weltweit führende Schleppreederei Svitzer, mit Sitz in Kopenhagen, wird ab Januar 2021 einen neuen Schleppbetrieb im Seehafen Emden - dem drittgrößten deutschen Nordseehafen...

BSH und Bundespolizei führten Nationale Maritime Sicherheitsübung durch

In der Lübecker Bucht ist in der Zeit vom 19. bis 21. Oktober die Anti-Terror-Übung RACOON 2020 (RACOON ist die englische Bezeichnung für „Waschbär“)...

Kompakt, wendig, stark: PETER WESSELS

Drehmomentstärkster Assistenzschlepper im Emder Hafen Mitte August hat die niederländische Damen-Schiffbaugruppe den Schlepper PETER WESSELS an die Emder Schlepp-Betrieb GmbH (ESB)...

Neue Beiträge

Der hungrige Däne

Die weltweit führende Schleppreederei Svitzer, mit Sitz in Kopenhagen, wird ab Januar 2021 einen neuen Schleppbetrieb im Seehafen Emden - dem drittgrößten deutschen Nordseehafen...

BSH und Bundespolizei führten Nationale Maritime Sicherheitsübung durch

In der Lübecker Bucht ist in der Zeit vom 19. bis 21. Oktober die Anti-Terror-Übung RACOON 2020 (RACOON ist die englische Bezeichnung für „Waschbär“)...

Kompakt, wendig, stark: PETER WESSELS

Drehmomentstärkster Assistenzschlepper im Emder Hafen Mitte August hat die niederländische Damen-Schiffbaugruppe den Schlepper PETER WESSELS an die Emder Schlepp-Betrieb GmbH (ESB)...

Das Eis schmilzt

Klimawandel. Anstieg des Meeresspiegels. Energieproblematik. Co2-Anstieg ...  Sechs gefüllte Olympiaschwimmbecken: So viel Wasser fließt im Sommer von Grönland ins Meer. Pro Sekunde. Das Eis schmilzt....

MAN und WinGD reduzieren Methanschlupf

„Wir haben gesehen, wie das Eis der Arktis stirbt. Im Sommer war es von der Wärme selbst direkt am Nordpol völlig aufgeschmolzen und erodiert....