Werbung
Montag, September 21, 2020
9.7 C
Kiel
10.9 C
Hamburg
11.3 C
Bremerhaven
13.8 C
Köln

Weltweit Erste Segelyachten aus dem Drucker.

HanseYacht 3D15 wird eine Holzyacht.
Nachdem auch die Automobil – und Architekturbranche den 3D Druck für sich entdeckt hat, läuft nun die Testphase für den ersten 3D Rumpfdrucker für Yachten an. Zusammen mit der VBS-print GmbH arbeiten die Ingenieure der HanseYachts AG seit Jahren akribisch an der Realisierung des ersten 3D Drucks eines 10 Meter Rumpfes. Nach der Konstruktion des 20 Meter langen Druckers beginnt nun der Druck des ersten Prototyps, einer Hanse 3D15.
Der leitende Entwicklungsingenieur der Abteilung für Zukunftsforschung, Karl Dehler, ist sichtlich gespannt auf die nächsten Tage: “Die drei-jährige Planungs- und Entwicklungsphase ist nun abgeschlossen. Pünktlich zum 1. April fängt der Drucker an unser erstes Meisterwerk zu drucken. Die Besonderheit des Druckverfahrens bei HanseYachts ist die Nutzung von Holzfilament, welches sich aus 60% recycelten Holzfasern und einem polymeren Bindemittel zusammensetzt. Die neue Hanse 3D15 wird also wieder eine Holzyacht! Mit der neuen Rumpfdruckproduktion wollen wir nicht nur leistungsfähigere Rümpfe herstellen, sondern auch die Fertigungszeiten deutlich reduzieren, um der großen Nachfrage unserer Kunden nachzukommen. Darüber hinaus sind dem Hanse Individualisierungskonzept, nun gar keine Grenzen mehr gesetzt.“
Auch Dr. Jens Gerhardt, CEO der HanseYachts AG zeigt sich stolz: „Wir erleben hier den Beginn einer neuen Ära im Yachtbau! Wenn mir Kollegen der Branche sagen, dass wir mit dem 3D Holzdruck auf dem Holzweg sind, erinnere ich sie gerne an die Einführung von GFK in den 60er Jahren, welches zu dieser Zeit als Baumaterial noch höchst umstritten war. Schon damals hat Dehler mit modernen Baustoffen experimentiert und sich entgegen aller Erwartungen schnell als erster deutscher Großserienhersteller von GFK Yachten etabliert. Auch heute zählt Innovationskraft zu den großen Wettbewerbsvorteilen unserer Werft und wir sind stolz einen neuen Meilenstein im internationalen Yachtbau legen zu können.“

Dipl. -Ing. Peter Pospiech
Redaktionsleitung bei VEUS-Shipping.com mit Schwerpunkt Schiffsbetriebstechnik, Transport, Logistik, Schiffahrt, Hafen und dem weitreichenden Thema Umweltschutz sowie gesetzliche Auflagen für Antriebsmaschinen.

Related Articles

E-Flexer GALICIA von Stena an Brittany Ferries ausgeliefert

"Das Besondere an der GALICIA ist, dass sie die erste in der E-Flexer-Serie ist, die an einen externen Kunden geliefert wird. Die Konstruktion wurde...

Die ersten beiden Schiffe von Havila Voyages sind vom Stapel gelaufen

Die Küstenkreuzfahrtschiffe, HAVILA CASTOR und HAVILA CAPELLA, wurden mit Beginn der zweiten Septemberwoche auf der Tersan-Werft in der Türkei zu Wasser gelassen....

Wiederauferstehung einer Legende

Als sie noch jung war, gehörte sie zu den schnellsten ihrer Art. Dann lag sie viele Jahre in New York. Nun kehrt sie nach...

Neue Beiträge

E-Flexer GALICIA von Stena an Brittany Ferries ausgeliefert

"Das Besondere an der GALICIA ist, dass sie die erste in der E-Flexer-Serie ist, die an einen externen Kunden geliefert wird. Die Konstruktion wurde...

Die ersten beiden Schiffe von Havila Voyages sind vom Stapel gelaufen

Die Küstenkreuzfahrtschiffe, HAVILA CASTOR und HAVILA CAPELLA, wurden mit Beginn der zweiten Septemberwoche auf der Tersan-Werft in der Türkei zu Wasser gelassen....

Wiederauferstehung einer Legende

Als sie noch jung war, gehörte sie zu den schnellsten ihrer Art. Dann lag sie viele Jahre in New York. Nun kehrt sie nach...

Die PEKING kehrt zurück nach Hamburg

Nach 88 Jahren kehrte die historische Viermastbark PEKING mit großem Aufwand und beträchtlichem Interesse der Bevölkerung, in ihren Heimathafen zurück. Am Montagmorgen, 7. September...

Panama: Vor der Grundberührung wich MV Wakashio vom Kurs ab, um das Handysignal zur Geburtstagsfeier aufzufangen

COSTA CONCORDIA lässt grüßen Fehlt den Schiffsführungen das notwendige Wissen bzw die Verantwortung? gCaptain berichtete in seiner Ausgabe vom10.09.2020 zu dem Thema „Grundberührung“ der MV WAKASHIO...