Die MEIN SCHIFF 5 läuft am 23.06. mit Kiel zum ersten Mal einen deutschen Hafen an.

Kreuzfahrtschiff MEIN SCHIFF 5 in Kiel vorgestellt

Der Überraschungseffekt ist beim dritten von sechs baugleichen Schiffen zugegebenermaßen gering, doch kann die neue MEIN SCHIFF 5 mit interessanten Abweichungen zu den Schwesterschiffen MEIN SCHIFF 3 und MEIN SCHIFF 4 aufwarten. Am 23. Juni wurde das Schiff in Kiel erstmals der Presse vorgestellt.

Bestellt wurde die MEIN SCHIFF 5 zusammen mit der MEIN SCHIFF 6 am 04. August 2014, die Lieferung der Schiffe sollte 2016 und 2017 erfolgen. Der deutsche Kreuzfahrtmarkt benötigt diese Einheiten auch dringend, musste doch der Branchenverband CLIA im März 2016 konstatieren, dass die Nachfrage nach der boomenden Reiseform zuletzt stärker gewachsen war, als die Reedereien Tonnage vorhalten konnten. Dies ist u. a. der verspäteten Ablieferung der AIDAPRIMA geschuldet, doch auch im Hause TUI Cruises muss man sich die Frage stellen, ob man nicht doch wie zunächst geplant 2012/13 die CENTURY der Konzern-Mutter Royal Caribbean Cruises als MEIN SCHIFF 3 in die TUI Cruises-Flotte hätte eingliedern sollen, ehe (erst) 2014 der erste Neubau von STX Finland (heute Meyer Turku) abgeliefert wurde.

In ihren Dimensionen ist die neue MEIN SCHIFF 5 ein baugleiches Schwesterschiff der 2014/15 abgelieferten Neubauten MEIN SCHIFF 3 und MEIN SCHIFF 4. Ihre Kabinenzahl wuchs allerdings während der Bauzeit von 1.253 auf 1.267 und damit auch die Passagierkapazität von 2.506 auf 2.534 Personen. Die Kabinen und öffentlichen Räume der MEIN SCHIFF 5 verteilen sich 15 Decks, 90% ihrer Kabinen sind Außenkabinen, 82% Balkonkabinen, womit TUI Cruises einem Branchentrend folgt. Die Flotte der Reederei wächst von 3 Schiffen im Jahr 2014 auf 6 Schiffe im Jahr 2017, die dann zusammen über ca. 14.000 Betten verfügen. Mittelfristig strebt TUI Cruises mehr als 25% Marktanteil auf dem deutschen Kreuzfahrtmarkt an.

Der Innenpool der MEIN SCHIFF 3 und 4 ist auf der MEIN SCHIFF 5 in den Außenpool-Bereich „Lagune“ umgewandelt worden.Die Aussichtslounge „Große Freiheit“ am Heck des Schiffes.Traditionelle Plakettenübergabe an Bord: Von links Kapitän Kjell Holm, TUI-Cruises CEO Wybcke Meier und Seehafen Kiel-Geschäftsführer Dr. Dirk Claus.

 

Der Bau der MEIN SCHIFF 5 begann am 18. November 2014 mit dem ersten Stahlschnitt bei Meyer Turku, der vormaligen STX Finland-Werft. Am 23. Juni 2015 erfolgte dann die Kiellegung des Schiffes, das fortan aus 77 Stahlsektionen regelrecht „zusammengesetzt“ wurde. Nach nur 14 Monaten Bauzeit schwamm die MEIN SCHIFF 5 am 15. Januar 2016 schließlich im Baudock auf. Am 29. März war sogar absehbar, dass das Schiff früher als geplant werden würde, da „die Abläufe mit und auf der Werft bestens eingespielt“ seien, so TUI Cruises. Die Reederei nahm daher noch vier drei- bis viertägige Mini-Kreuzfahrten zwischen 29. Juni und dem Tag der Taufe am 15. Juli ins Programm, um ihren neuen und alten Kunden die Möglichkeit zu bieten, das Schiff noch vor seiner Indienststellung kennenzulernen. Am 21. Juni wurde die MEIN SCHIFF 5 überpünktlich abgeliefert, so dass der neueste Flottenzuwachs von TUI Cruises am 23. Juni bei seinem Erstanlauf im Seehafen Kiel im Rahmen der Kieler Woche der Presse vorgestellt werden konnte.
Gegenüber den Vorgängerversionen MEIN SCHIFF 3 und MEIN SCHIFF 4 fällt auf der MEIN SCHIFF 5 vor allem auf, dass eine Reihe von Bars und Restaurants an Bord eine Art „Bäumchen wechsle dich“-Spiel gespielt und miteinander oder zwischen den Decks ihren Standort getauscht haben. So finden die Gäste des neuen Schiffes am Heck von Deck 5 (Pier Deck) in der „Großen Freiheit“ nun das Restaurant „Schmankerl – Entspannt genießen“, wo bisher das „Richards – Feines Essen“ gewesen ist. Das „Schmankerl“ soll österreichisch inspirierte Küche bieten. Ebenfalls auf Deck 5 hat an Backbord die neue Osteria den Platz des „Tag und Nacht“-Bistros eingenommen. In dem italienischen Restaurant werden Pizza- und Pasta-Gerichte mit Service am Platz serviert. Das neuerdings im skandinavischen Design gehaltene „Tag und Nacht“-Bistro ist dafür an die Steuerbordseite des Schiffes „umgezogen“, wo es das japanische Restaurant „Hanami – by Tim Raue“ verdrängt hat. Letzteres befindet sich nun achtern auf Deck 4 (Seestern Deck), wo es die „Café Lounge“ ersetzt. Diese wiederum hat eine Reinkarnation auf Deck 3 (Atlantik Deck) erfahren, wo die dort befindliche Rezeption auf der MEIN SCHIFF 5 mit der neu geschaffenen Thalia-Leselounge sowie einer Nespresso Bar kombiniert wurde. In der Leselounge des Buchfilialisten können Kreuzfahrtgäste Bücher und tolino-eReader ausleihen, in der Nespresso Bar dagegen Kaffeespezialitäten und Gebäck aus dem Hause des Schweizer Kaffeerösters genießen. Überdies stattet Thalia dieses Jahr sukzessive die Bibliotheken aller TUI Cruises-Schiffe mit Büchern und eReadern aus.
Darüber hinaus hat die Reederei auch auf dem Pooldeck des neuen Schiffes (Deck 12) Modifikationen vorgenommen. So wird der bisherige Innenpool, dem zukünftigen Winter-Fahrtgebiet Karibik geschuldet, als „Lagune“ zu einem zweiten Außenpool, während die Snackbar „Bosporus“ das Fast Food-Angebot an Bord durch Döner Kebab und original belgische Pommes frites erweitert. Insgesamt verfügt die MEIN SCHIFF 5 über 13 Restaurants und Bistros sowie über 13 Bars und Lounges und zählt damit zu den größten Kreuzfahrtschiffen auf dem deutschen Markt.

Angetrieben wird das Schiff von zwei 12- und zwei 8-Zylinder-Wärtsilä-Dieselmotoren vom Typ 12V46F bzw. 8L46F mit einer Leistung von zusammen 48.000 kW. Scrubber und Katalysatoren sorgen für eine Reduzierung der Schwefelemission um 99% und der Stickoxidemissionen um 75%. Gegenüber den Schwesterschiffen MEIN SCHIFF 3 und MEIN SCHIFF 4 konnte der Energieverbrauch darüber hinaus noch einmal um zehn Prozent gesenkt werden.

Die Taufe der MEIN SCHIFF 5 soll am 15. Juli 2016 Taufe in Travemünde erfolgen, als Taufpatin hat TUI Cruises die deutsche Sängerin Lena Meyer-Landrut gewinnen können. Die Jungfernfahrt beginnt das Schiff jedoch einen Tag später in Kiel, und in diesem Hafen bleibt die MEIN SCHIFF 5 auch für den Rest der Sommersaison stationiert. Ursprünglich war Warnemünde als Basishafen des neuesten Flottenmitglieds von TUI Cruises geplant gewesen, dies wurde jedoch 2015 zugunsten von Kiel geändert. Nach der Sommersaison 2016 ist die MEIN SCHIFF 5 im Herbst im Mittelmeer und im Winter in der Karibik unterwegs.
www.tuicruises.com

Technische Daten MS MEIN SCHIFF 5

Bauwerft : Meyer Turku OY, Turku (Finnland), 2016
Eigner : TUI Cruises (TUI AG / Royal Caribbean Cruises)
Reederei : TUI Cruises (TUI AG / Royal Caribbean Cruises)
Flagge : Malta
Heimathafen : La Valetta
IMO-Nummer : 9753193
Rufzeichen : 9HA3858
Länge : 295,30 m
Breite : 35,80 m
Tiefgang : 8,05 m
Tonnage : 98.785 BRZ
Leistung : 28.000 kW
Motoren : 2 Wärtsilä 12V46 und 2 Wärtsilä 8L46F Dieselmotoren
Geschwindigkeit : 21,7 Knoten
Passagiere : 2.534 (2.790)
Kabinen : 1.267
Besatzung : 1.000

Beitragsbild: © Kai Ortel