Werbung
Donnerstag, September 24, 2020
15.7 C
Kiel
15.9 C
Hamburg
15.7 C
Bremerhaven
14.3 C
Köln

PitPoint.LNG erhält Zuschlag zum Bau der ersten LNG-Bunkerstation in Deutschland

Wie PitPoint.LNG kürzlich berichtete baut das holländische Unternehmen die deutschlandweit erste Bunkerstation für verflüssigtes Erdgas (Liquified Natural Gas, LNG) im Kölner Hafen. Die neue Anlage ermöglicht die Speicherung von Methan (Erdgas), mit dem Binnenschiffe auf dem Rhein – dem wichtigsten Wasserweg für den europäischen Transport – angetrieben werden. Die Konstruktion der LNG-Bunkerstation ist ein weiterer Meilenstein im Rahmen der Strategie von PitPoint.LNG. Mit der Entwicklung einer europäischen LNG-Infrastruktur wird die Entwicklung von Methan als alternativer Kraftstoff im Straßen- und Schiffsverkehr weiter vorangetrieben.
Methan gilt als einer der vielversprechendsten alternativen Kraftstoffe beim Umstieg auf umweltfreundlichere Transportmethoden per Schiff. Bei der Verbrennung von Methan entstehen deutlich weniger Schadstoffe als bei der Dieselverbrennung. So verbessert sich die lokale Luftqualität (geringere Belastung durch Feinstaub oder NOx) und der CO2-Ausstoß sinkt. Durch die mit Methan betriebenen Schiffe können Schiffseigner und Betreiber die Emissionsauflagen der Binnenschifffahrt einhalten, ohne auf zusätzliche Abgasnachbehandlungssysteme angewiesen zu sein.

Großkunde beim Projektstart

Die deutschlandweit erste LNG-Bunkerstation wird von PitPoint.LNG in Köln errichtet.
Die deutschlandweit erste LNG-Bunkerstation wird von PitPoint.LNG in Köln errichtet. © PitPoint.LNG

Mit der für Mitte 2018 geplanten Inbetriebnahme wird diese LNG-Bunkerstation auch die Dual Fuel-Binnentanker mit Flüssigerdgas versorgen, die Shell Western LNG B.V. (Shell) gechartert hat. Zu diesem Zweck haben Shell und PitPoint.LNG eine langfristige Vereinbarung unterzeichnet. Jan Willem Drijver, Managing Director bei PitPoint.LNG: „Wir freuen uns sehr, diese LNG-Bunkerstation realisieren zu können und dabei Shell als Großkunde beim Projektstart mit an Bord zu haben. Indem wir es Unternehmen wie Shell ermöglichen, ihre Güter sauberer und umweltfreundlicher zu transportieren und auszuliefern, nähern wir uns mit großen Schritten dem Ziel von PitPoint, bis 2030 einen zu 100 % sauberen Transport zu erreichen.“
Lauran Wetemans, General Manager Downstream LNG von Shell, sagte dazu: „Zusammen mit der in Rotterdam entwickelten Infrastruktur sorgt diese LNG-Bunkerstation dafür, dass der Zugang zum Kraftstoff Methan für die Kunden auf dem Rhein – Europas größter Binnenwasserstraße – besser gewährleistet ist. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit PitPoint.LNG, um dies zu verwirklichen.“

LNG-Strategie

Als Systemintegrator übernimmt PitPoint.LNG die Entwicklung, den Bau, die Finanzierung, die Instandhaltung und den Betrieb von Anlagen zur LNG-Betankung, so dass Flüssigerdgas zu erschwinglichen Preisen zur Verfügung steht. Die Einrichtung von LNG-Bunkerstationen ist integraler Bestandteil der strategischen Zielsetzung von PitPoint.LNG, eine LNG-Infrastruktur für LKW und Schiffe zu entwickeln. Die geplante LNG-Bunkerstation ist die erste Deutschlands für die Land-zu-Schiff-Betankung. Zudem ist es die erste Anlage, die den europäischen Wasserweg Rhein mit dem höchsten Transportaufkommen bedient. In Europa werden 84 % des Gütertransports auf Binnengewässern in den Rheinanliegerstaaten abgewickelt.

Wie PitPoint.LNG mitteilt erfolgt die Einrichtung dieser LNG-Bunkerstation im Rahmen des EU-Förderprogramms für Infrastruktur CEF, das mit dem Projekt „Breakthrough LNG Deployment in Inland Waterway Transport“ (Durchbruch der LNG-Entwicklung für die Binnenschifffahrt) neue Wege erschließt.

Dipl. -Ing. Peter Pospiech
Redaktionsleitung bei VEUS-Shipping.com mit Schwerpunkt Schiffsbetriebstechnik, Transport, Logistik, Schiffahrt, Hafen und dem weitreichenden Thema Umweltschutz sowie gesetzliche Auflagen für Antriebsmaschinen.

Related Articles

Corona-Pandemie ohne Einfluss auf riesigen Drogenschmuggel Südamerika-Europa zur See

Die gegenwärtige Coronavirus-Pandemie ist bisher ohne Auswirkung auf den Schmuggel von Drogen, besonders Kokain, von Südamerika auf dem Seeweg nach Europa gewesen. Nach Angaben...

Lithium-Ion ESS for five new ferries

Corvus Energy has announced that it has been selected by Holland Ship Electric to supply lithium-ion battery-based energy storage systems (ESS) for five new...

Der Name ist Programm: GAS AGILITY

Taufe des weltgrößten LNG-Bunkerschiffes GAS AGILITY Das weltgrößte LNG-Bunkerschiff mit einer Länge von 135 m wurde kürzlich bei einer Zeremonie in Rotterdam offiziell getauft. Das...

Neue Beiträge

Corona-Pandemie ohne Einfluss auf riesigen Drogenschmuggel Südamerika-Europa zur See

Die gegenwärtige Coronavirus-Pandemie ist bisher ohne Auswirkung auf den Schmuggel von Drogen, besonders Kokain, von Südamerika auf dem Seeweg nach Europa gewesen. Nach Angaben...

Lithium-Ion ESS for five new ferries

Corvus Energy has announced that it has been selected by Holland Ship Electric to supply lithium-ion battery-based energy storage systems (ESS) for five new...

Der Name ist Programm: GAS AGILITY

Taufe des weltgrößten LNG-Bunkerschiffes GAS AGILITY Das weltgrößte LNG-Bunkerschiff mit einer Länge von 135 m wurde kürzlich bei einer Zeremonie in Rotterdam offiziell getauft. Das...

E-Flexer GALICIA von Stena an Brittany Ferries ausgeliefert

"Das Besondere an der GALICIA ist, dass sie die erste in der E-Flexer-Serie ist, die an einen externen Kunden geliefert wird. Die Konstruktion wurde...

Die ersten beiden Schiffe von Havila Voyages sind vom Stapel gelaufen

Die Küstenkreuzfahrtschiffe, HAVILA CASTOR und HAVILA CAPELLA, wurden mit Beginn der zweiten Septemberwoche auf der Tersan-Werft in der Türkei zu Wasser gelassen....