Werbung
Donnerstag, Oktober 1, 2020
17.3 C
Kiel
18.4 C
Hamburg
18.5 C
Bremerhaven
15.5 C
Köln

Lübeck zeigt sich als starke Logistikdrehscheibe entlang der A1

Podiumsdiskussion der Logistik-Initiative Hamburg.
Die Referenten: v.l.n.r.: Lars Schöning (Hauptgeschäftsführer, IHK zu Lübeck), Detlev Hinselmann (Geschäftsführer, Wirtschafts- und Aufbaugesellschaft Stormarn mbH), Lars Friis Cornett (Direktor von Femern A/S in Deutschland), Dr. Thilo Rohlfs (Staatssekretär, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie, Kiel), Andreas Rieckhof (Staatsrat, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Hamburg), Prof. Dr. Sebastian Jürgens (Geschäftsführer, Lübecker Hafen-Gesellschaft mbH), Marco Lütz (Vorstandsmitglied, Verein Lübecker Spediteure e.V.), Michael Körber (Leiter Vertrieb und Fahrplan, DB Netz AG). © Logistik-Initiative Hamburg

Zum fünften Mal versammelte sich die Logistik-Community zu der Logistikkonferenz der Metropolregion Hamburg. Knapp 150 Teilnehmer folgten der Einladung der Logistik-Initiative Hamburg, des logRegio e.V. und weiteren zahlreichen Partnern nach Lübeck.

In den media docks eröffneten Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe und Manuela Herbort, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Logistik-Initiative Hamburg, den offiziellen Konferenzteil der MetroLog. „Es gibt viele Herausforderungen, die man gemeinsam lösen kann und vor allem eröffnen sich viele Chancen entlang des Wirtschaftsbandes A1 zwischen Hamburg und Fehmarn“, so Herbort.

Dr. Thilo Rohlfs, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein, sowie Andreas Rieckhof, Staatsrat der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg betonten in ihren Eröffnungsreden den hohen Stellenwert der Logistikwirtschaft in der nördlichen Metropolregion Hamburg entlang der A1. „Im Koalitionsvertrag besteht ein klares Bekenntnis zur Logistik.“ unterstrich Dr. Rohlfs.

In den anschließenden Fachvorträgen der Referenten, wurden die Bedeutung der Hafen- und Logistikwirtschaft und der überregionalen Zusammenarbeit aller beteiligten Akteure innerhalb der Metropolregion Hamburg beleuchtet. So sprachen Ortwin Harms, Bereichsleiter Marketing und Vertrieb der Lübecker Hafen-Gesellschaft, über die wirtschaftliche Bedeutung des Hafenstandortes Lübeck. Dr. Jürgen Glaser, Prokurist der Süderelbe AG, ging in seinem Vortrag auf die aktuellen Arbeitsmarkttrends der regionalen Logistikwirtschaft ein und Detlev Hinselmann, Geschäftsführer der Wirtschafts- und Aufbaugesellschaft Stormarn, berichtete über die regionalen Planungen und Entwicklungen entlang des Wirtschaftsbandes A1 in den Kreisen Ostholstein, Segeberg, Stormarn, im Herzogtum Lauenburg und am Standort Lübeck. Lars Friis Cornett, Direktor von Femern A/S in Deutschland, und Michael Körber, Leiter Vertrieb und Fahrplan der DB Netz AG, gaben in ihren Vorträgen Einblicke über den aktuellen Entwicklungsstatus der festen Fehmarnbelt-Querung sowie über die zukünftigen Bahninfrastrukturprojekte in der Region.

In der abschließenden Podiumsdiskussion unter Leitung von Lars Schöning, Hauptgeschäftsführer der IHK zu Lübeck, wurden mit allen Referenten noch einmal die aktuellen Themen des Tages für die Region resümiert. Insgesamt waren sich die Teilnehmer einig, dass in der Region nördlich der Elbe noch Potenziale stecken, die nicht zuletzt durch die anstehenden Infrastrukturprojekte und durch neue Hafen- und Gewerbeflächenausweisungen gehoben werden können. Dabei betonte Rieckhof, dass man in Zeiten der Digitalisierung nicht nur in Beton und Stahl denken dürfe, sondern viele Möglichkeiten einer intelligenten und damit effizienteren Nutzung der Infrastruktur möglich würden.

Dipl. -Ing. Peter Pospiech
Redaktionsleitung bei VEUS-Shipping.com mit Schwerpunkt Schiffsbetriebstechnik, Transport, Logistik, Schiffahrt, Hafen und dem weitreichenden Thema Umweltschutz sowie gesetzliche Auflagen für Antriebsmaschinen.

Related Articles

Success for Wärtsilä’s big data development

Creation of global map of maritime CO2 emissions will support evidence-based policy making Wärtsilä wins the competition ahead of 16 world-ranked research institutes...

Metal Shark introduces newly developed expedition yacht

Metal Shark, a diversified Louisiana shipbuilder specializing in the design and construction of welded aluminum and steel vessels has introduced the new Metal Shark...

DNV GL: Begrenzte Rolle von Wasserstoff in der Schifffahrt

DNV GL-Maritime hat die vierte Ausgabe seiner Maritimen Prognose bis 2050 veröffentlicht, die die Fähigkeit der Akteure in der Schifffahrt, insbesondere der Schiffseigner, verbessern...

Neue Beiträge

Success for Wärtsilä’s big data development

Creation of global map of maritime CO2 emissions will support evidence-based policy making Wärtsilä wins the competition ahead of 16 world-ranked research institutes...

Metal Shark introduces newly developed expedition yacht

Metal Shark, a diversified Louisiana shipbuilder specializing in the design and construction of welded aluminum and steel vessels has introduced the new Metal Shark...

DNV GL: Begrenzte Rolle von Wasserstoff in der Schifffahrt

DNV GL-Maritime hat die vierte Ausgabe seiner Maritimen Prognose bis 2050 veröffentlicht, die die Fähigkeit der Akteure in der Schifffahrt, insbesondere der Schiffseigner, verbessern...

Voith-Schneider Propeller für neue thyssenkrupp-Schubboote

Im Zuge der Modernisierung ersetzt die thyssenkrupp Steel Europe AG zwei ihrer Rhein-Schubboote mit modernen, diesel-elektrisch betriebenen Schiffe. Diese zeichnen sich aufgrund ihrer hohen...

Ammoniakbetriebenes Aframax-Projekt erreicht wichtigen Meilenstein

Ammoniak als kohlenstofffreier Kraftstoff auf dem Vormarsch Die britische Klassifizierungsgesellschaft Lloyd's Register (LR) hat Samsung Heavy Industries (SHI) das „Approval in Principle (AIP)“ für die...