China ECA’s gets closer

Regional authorities of Shanghai, Zhejiang and Jiangsu Provinces have recently issued formal notices that ships calling at the provinces’ ports on or after 1 October 2018 will be required to use fuel with a sulphur content not exceeding 0.5% while navigating and berthing within the provinces’ waters and port areas.

Since 1 January 2018, ships have been required to use fuel with a sulphur content not exceeding 0.5% while berthed at all ports within the three ECAs. Ships must switch to compliant fuel within one hour of arriving at their berth and use compliant fuel until not more than one hour prior to departure. The changes affecting ships operating within these emissions control areas (ECAs) which had been expected to take effect on 1 January 2019 will now take effect three months before that date, as follows:From 1 October 2018, ships will be required to use fuel with a sulphur content not exceeding 0.5% at all times while operating inside the Yangtze River Delta ECA.
From 1 October 2018, any fuel change-over operation will need to be completed prior to the entry into, or commence after exit from, the Yangtze River Delta ECA.
The Secretariat has been advised that the situation in the Pearl River Delta and Bohai-rim Waters ECAs remains unchanged, ships will be required to use compliant fuel at all times when inside these ECAs from 1 January 2019.

Source: Chamber of Shipping

Pressemeldung
Dieser Beitrag wurde der Redaktion zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt.

Related Articles

GEA reduziert CO2-Emissionen mit neuem Upgrade Kit

Mit einem neuen Upgrade Kit automatisiert GEA die Funktionalität ihrer Separatoren für Schiffsanwendungen. Wie das Unternehmen mitteilte bedeutet das für ihre Kunden Kosteneinsparungen, einen...

MAN’s ME-GA-Motor nun mit Abgasrückführung

Die bewährte Abgasrückführungstechnik (AGR) optimiert die Leistung von ME-GA-Motoren und reduziert den spezifischen Gas- / Brennölverbrauch um ca. 3 % bzw. 5 %   MAN...

Ex-Chef der IMO: „Wir müssen zwingend über kernenergiebetriebene Schiffe sprechen…“

Der frühere IMO-Mitarbeiter, Edmund Hughes, der an der Ausarbeitung der ersten Strategie des UN-Gremiums zu Treibhausgasen mitwirkte, sagte kürzlich in verschiedenen Interviews mehrerer Medien....

Neue Beiträge

GEA reduziert CO2-Emissionen mit neuem Upgrade Kit

Mit einem neuen Upgrade Kit automatisiert GEA die Funktionalität ihrer Separatoren für Schiffsanwendungen. Wie das Unternehmen mitteilte bedeutet das für ihre Kunden Kosteneinsparungen, einen...

MAN’s ME-GA-Motor nun mit Abgasrückführung

Die bewährte Abgasrückführungstechnik (AGR) optimiert die Leistung von ME-GA-Motoren und reduziert den spezifischen Gas- / Brennölverbrauch um ca. 3 % bzw. 5 %   MAN...

Ex-Chef der IMO: „Wir müssen zwingend über kernenergiebetriebene Schiffe sprechen…“

Der frühere IMO-Mitarbeiter, Edmund Hughes, der an der Ausarbeitung der ersten Strategie des UN-Gremiums zu Treibhausgasen mitwirkte, sagte kürzlich in verschiedenen Interviews mehrerer Medien....

Hamburg – wichtigster Containerhafen in Nordeuropa für Österreichs Wirtschaft

„Innovative" Bahntransporte zwischen Hamburg und Österreich und umgekehrt Seit Beginn der „Containerisierung" in Handelsverkehr und -schifffahrt ist der Hamburger Hafen der wichtigste in Nordeuropa für Österreichs Wirtschaft im...

Concordia Damen baut Binnentanker für Shell

Concordia Damen baut Binnentanker für Shell Concordia Damen hat mit institutionellen Anlegern, die von J.P. Morgan Asset Management beraten werden, einen Vertrag über 40 umweltfreundliche...