BuchcoverLNG Report 2018-2019

LNG Report – Wasser Schiene Strasse 2018/2019

Mit dem aktuellen LNG-Report legt die DVV Media Group GmbH nun bereits den vierten Band dieser Publikation vor. Er beleuchtet die aktuelle Situation zu Wasser, auf der Straße, auf der Schiene und auf Seiten der energieintensiven Industrie. Zudem fokussiert er auf neueste Studien, Stellungnahmen der relevanten Verbände und der deutschen Politik. Mit der gesammelten Kompetenz der Redaktionen der Fachpublikationen Schiff & Hafen, THB, DVZ Deutsche Verkehrs-Zeitung wird eine aktuelle und valide Übersicht über den Stand der Dinge gegeben. Die unterschiedlichen Perspektiven der Journalisten auf das Thema erzeugen eine gewisse Qualität. Man schreibt über eine ‚Positive Bilanz‘

So die Aussagen des Autors. Leider wird auch hier wieder mal sehr nachlässig mit dem Begriff „LNG“ umgegangen: So heißt es u.a.:  „LNG kann genau hierfür eine wichtige Brückentechnologie sein: so könnte beispielsweise verflüssigtes Biogas auch über die bestehende LNG-Infrastruktur verteilt werden. Darüber hinaus werden die Motoren, die LNG verbrennen, mit einigen Modifikationen auch synthetische Gase nutzen können, die durch (CO2-neutral gewonnenen) Strom erzeugt werden – Stichwort„Power to gas”.

Bitte – wie soll das gehen? Motoren die LNG verbrennen? Sollte das eine noch nicht bekannte und nicht veröffentliche neue Motorentechnik sein? Oder meinen die Autoren möglicherweise Erdgas (Methan) welches tatsächlich in Verbrennungsmotoren als Kraftstoff genutzt wird? Aber LNG? Um es nochmals zu verdeutlichen: Es gibt keinen LNG-Antrieb! Ein Verbrennungsmotor wird mit dem Kraftstoff Erdgas (Methan) betrieben (also in gasförmigem Zustand!).

Bei allem Verständnis für die Hektik im Tagesgeschäft: Im Interesse einer sauberen Begriffswelt ist es wünschenswert, klar zwischen dem Kraftstoff, der dem Verbrennungsmotor zugeführt wird (Gas) und der Lagerung des Gases, aus Kapazitätsgründen in verflüssigter Form, und damit verflüssigtem Erdgas oder LNG, zu unterscheiden.

Hier sind Redakteure und Verfasser gefordert.

Die Informationen in der neuen Broschüre sind umfassend, vielfältig und geben einen guten Überblick über die heutige Situation „…wohlwissend, dass LNG nicht die alleinige Lösung auf dem Weg zum umwelt- und klimafreundlicheren Verkehr ist, so spielt verflüssigtes Erdgas zweifellos eine zentrale Rolle unter den möglichen verfügbaren Alternativen zu fossilen flüssigen Brennstoffen und ist im Begriff, sich in allen Transportsektoren fest zu etablieren“, schreiben die Autoren. Wie schon vorher erwähnt: Nachlässigkeit mit dem Begriff ‚verflüssigtes Erdgas als Alternative…‘! Es geht nun mal nicht anders: Der Kraftstoff der dem Verbrennungsmotor zugeführt wird ist Gas in seiner reinsten Form!

Noch ein Wort zum Erscheinungsbild des LNG Reports:

Es ist sicherlich gut gemeint eine Erkennbarkeit zu dem Medium ‚Gas‘ (gelb) im Layout wiederzufinden, jedoch leidet die Lesbarkeit sehr stark bei der Farbgebung ‚weiße Schrift auf gelbem Grund‘. Ich bin sicher dass viele Leser die gleichen Leseschwierigkeiten haben wie ich. Es wäre eine gute Entscheidung bei dem nächsten LNG Report eine andere Farbwahl aus Gründen der Lesbarkeit zu nutzen.