WILLEM BARENTSZ wird zu Wasser gelassen. ©Doeksen

Reederei Doeksen taufte Katamaran-Neubauten

Kürzlich wurde der Katamaran-Neubau MV WILLEM BARENTSZ (Werftnummer H387) in Vung Tau, im Südosten von Vietnam, von Frau Brigitte Bijen, Partnerin des Doeksen Direktors Direktors Paul Melles, getauft. Das Schiff befindet sich noch in der Werft um die letzten Arbeiten abzuschließen, bevor die beiden neuen mit Erdgas betriebenen Schiffe Ende Februar in die Niederlande transportiert werden.

Einige Tage vorher wurde der erste Neubau, MV WILLEM DE VLAMINGH ebenfalls auf der Werft Strategic Marine in Vung Tau von Christine Doeksen – van Galen Last, Ehefrau von Jan Willem Doeksen, CEO von Koninklijke Doeksen getauft wurde.

Die beiden Katamaran-Neubauten werden, entsprechend dem guten Brauch der Seeleute, hier auf der Werft getauft weil sie zum ersten Mal in Vietnam dem Meer anvertraut werden und bald die Seereise nach Europa antreten. Im kommenden Sommer werden sie in Harlingen zu einem noch bekannt zugebenden Termin offiziell in Betrieb genommen werden.

Wenn alles nach Plan verläuft, wird ein Frachtschiff Ende Februar mit den zwei Katamaranen die lange Reise nach Europa antreten. Die Reise führt um das Kap der Guten Hoffnung (Kaap de Goede Hoop, Zuid-Afrika) und dauert etwa acht Wochen. Nachdem die Schiffe in Harlingen angekommen sind, werden sie zur Inbetriebnahme vorbereitet. Die neuen Schiffe übernehmen ab Mitte September den regulären Fahrplan.

Im Jahr 2016 beauftragte die Rederij Doeksen das australische Unternehmen Strategic Marine mit dem Bau von zwei neuen Katamaranen, die mit Erdgas im Wattenmeer betrieben werden. Die Designagentur Vripack von Sneek zeichnete für die Gestaltung von Innen und Außen. Die neuen Schiffe sind mit innovativen Anwendungen ausgestattet, die die Schiffe wirtschaftlicher und wesentlich sauberer machen als reguläre Schiffe.