Ausgelastete Docks bei der EWD

DNV GL zertifiziert Emder Werft und Dock GmbH

Die Emder Werft und Dock GmbH ist die erste Werft, die vom DNV GL erfolgreich nach ISO 45001 zertifiziert wurde.

Das neue Zertifikat wurde am 13. März in Emden feierlich von der Geschäftsleitung der internationalen Zertifizierungsgesellschaft DNV GL überreicht. Die Emder Werft und Dock GmbH – oder auch kurz EMDEN DOCKYARD (EWD), ein kompakter Schiffsreparaturbetrieb, ist die erste Werft, die von DNV GL nach ISO 45001 erfolgreich zertifiziert wurde. Der internationale Standard für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (SGA) formuliert die Anforderungen an Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsysteme und wurde erst im März 2018 durch die International Organization for Standardization (ISO) veröffentlicht. 

EWD auf Nordseewerke-Halbinsel
EWD auf Nordseewerke-Halbinsel

„Die Anwendung des Standards ermöglicht es uns, das Thema Arbeitssicherheit systematisch und kontinuierlich zu steuern“, erläutert Dr. Christian Eckel, Geschäftsführer der EWD. „Im Vordergrund steht dabei die Vermeidung von Arbeitsunfällen und dadurch mehr Sicherheit für unsere Mitarbeiter. Wir sind stolz, die erste Werft zu sein, die so schnell erfolgreich ein SGA-Managementsystem nach ISO 45001 implementiert hat und dies mit einem Zertifikat nachweisen kann“.

Die EWD ist bereits seit ihrer Ausgründung im Jahr 2009 vom DNV GL nach ISO 9001, dem internationalen Qualitätsmanagementsystemstandard, zertifiziert. Anfang 2017 folgte die Erst-Zertifizierung nach ISO 14001 für Umweltmanagementsysteme. „EWD stellt sich nun auch der Herausforderung der Implementierung und Aufrechterhaltung eines SGA-Managementsystems. Dies zeugt von einer starken Orientierung, eine „Lernende Organisation“ zu sein. Gepaart mit einer ausgeprägten Sicherheitskultur entwickelt sich auf diese Weise ein Selbstverständnis, dass die Zukunftsfähigkeit und der unternehmerische Erfolg des Unternehmens auch aufgrund des fortlaufenden Verbesserungsprozesses im Arbeitsschutz bestimmt wird.“, ist Dr. Barbara Hase, Geschäftsführerin bei DNV GL, überzeugt.