COLOR HYBRID während des Bau in der Ulstein Werft ©Color Line

COLOR HYBRID ist “Schiff des Jahres 2019”

Den von den Redakteuren der Fachzeitschrift “Skipsrevyen” verliehene Titel “Schiff des Jahres” erhielt diesmal eine RoPax-Fähre mit Elektroantrieb, die MS COLOR HYBRID, die im Unterauftrag für eine norwegische Werft teilweise in Polen gebaut wurde.

Die Preisverleihung fand im Rahmen der Nor-Shipping Messe statt, die am 4. Juni in Lilleström, nahe Oslo, begann, übergeben von dem Staatssekretär im Ministerium für Klima und Umwelt, Sveinung Rotevatn. Die Gewinner wurden vom norwegischen Thronfolger Prinz Haakon begleitet.

Die Übergabe des Schiffes durch die Ulstein-Werft erfolgt nach Abschluss der in Norwegen durchgeführten Ausrüstungs- und Probefahrten. Gebaut und teilweise ausgestattet, wurde es in Gdynia von der Werft Crist SA.

“COLOR HYBRID eröffnet eine neue Ära im Segment der Personenfähre mit technischen Lösungen, die weit in das Grüne Segment gehen”, sagte der Vorsitzende der Jury und Chefredakteur von Skipsrevyen, Gustav-Erik Blaalid.

Das Schiff kann 2.000 Passagiere und 500 Autos befördern und ist die größte Hybridfähre der Welt.

“Norwegen hat der Welt bereits gezeigt, wie man eine Elektroautorevolution schafft” sagt  Sveinung Rotevatn, Staatssekretär im Ministerium für Klima und Umwelt, “Jetzt werden wir den “grünen Wechsel” ins Meer verlegen. Wir haben eine lange Tradition als Seefahrernation und werden uns mit dem Fokus auf die umweltfreundliche Schifffahrt eine führende Position in einer kohlenstoffarmen Gesellschaft sichern”.

“COLOR HYBRID wird mit einem großen Akkupack geliefert, das ein emissionsfreies Manövrieren durch den Fjord und in und aus dem Hafen von Sandefjord ermöglicht. Dies war eine der Anforderungen, die die Gemeinde Sandefjord an die Beteiligten stellte, als sie aufgefordert wurden, eine Lizenz für diese Fährverbindung zu beantragen“, erklärte der Bürgermeister von Sandefjord, Bjørn Ole Gleditsch.

Das Schiff wird beim Ein- und Auslaufen aus dem Hafen von Sandefjord mit Akkumulatoren betrieben, um die Freisetzung schädlicher Abgase in der Nähe der Stadt zu vermeiden. Das Akkupaket des Schiffes bietet ca. 5 MWh. Damit kann die Fähre bis zu 60 Minuten lang mit Geschwindigkeiten bis zu 12kn betrieben werden. Ebenso gehört neben energiesparenden Geräten auch ein Abwärmenutzungssystem (WHR).

“Zunächst möchten wir uns bei Ihnen bedanken, dass Sie uns den Titel “Schiff des Jahres” verliehen haben”, sagte Color Line CEO Trond Kleivdal.

Die Investitionen von Color Line basieren auf der Unterstützung der Bemühungen von Regierungen und der internationalen Gemeinschaft zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen. Die Reederei hat unter anderem mit dem Bau von Stromanschlüssen an Land für Schiffe in norwegischen Häfen begonnen, wo ihre Schiffe anlegen. Seit Mai dieses Jahres hat auch Kiel eine Stromversorgung für Fähren vom Land aus in Betrieb genommen, die von Color Line Fähren genutzt werden.

“Der Bau des weltweit größten Plug-in-Hybridschiffes steht im Einklang mit den Ambitionen des Unternehmens, nachhaltige und umweltfreundliche Lösungen in der norwegischen Schifffahrt weiterzuentwickeln”, sagt Kleivdal.

“Neben den positiven Auswirkungen auf Klima und Umwelt ist der große Vorteil der Wissenstransfer innerhalb des Projekts. Mehr als 70 % der Ausrüster für dieses Schiff kommen aus dem norwegischen maritimen Cluster”, sagt Trond Kleivdal, CEO.

COLOR HYBRID wird die NOx-Emissionen in Hafengebieten auf Null reduzieren und die Emissionen von CO₂ werden um 33% im Vergleich zu einer herkömmlichen Autofähre ähnlicher Größe reduziert. Die Reduzierung des Verbrauchs an fossilen Brennstoffen wird mehr als 20% betragen.

“Ulstein hat schon immer großen Wert auf neues Denken und die Herausforderung bestehenden Denkens gelegt”, sagte Gunvor Ulstein, CEO der Ulstein Group. “COLOR HYBRID ist dank seiner ökologischen und umweltfreundlichen Lösungen ein sehr wichtiges Projekt sowohl für uns als auch für den gesamten maritimen Cluster. Wir danken der Color Line für die gute und konstruktive Zusammenarbeit während der gesamten Bauzeit und freuen uns darauf, die zukunftsweisende COLOR HYBRID an den Reeder zu übergeben”, sagte Ulstein.

“Fosen hat das Schiff bereits nach zukünftigen Anforderungen entworfen”, sagte Generalplaner Per Edvin Tande und CEO Anders Straumsheim von der Fosen Werft. “Das Schiff wurde so konzipiert, dass es den Umweltanforderungen der Gemeinde Sandefjord entspricht und dem Wunsch von Color Line entspricht, die Energieumwandlung zu optimieren. An Bord sind Batterien von Siemens in Trondheim und die Getriebe, Ruder und Antriebssysteme von Brunvoll in Volda. Das Schiff hat bereits weltweit große Aufmerksamkeit erregt”, sagten beide.

Die Hauptakteure, die mit dem Preis „Ship of the Year“ ausgezeichnet wurden, sind Marktteilnehmer aus der Norwegischen maritimen Industrie. Dazu gehören Fosen Yard AS mit Erfahrung in der Konstruktion von Autofähren, Ulstein Verft AS, die seit Generationen Qualitätsschiffe baut, und Color Line, die Millionen von Passagieren, Autos und Gütern zwischen den Nachbarländern und innerhalb Norwegens transportiert hat.

Darüber hinaus ist die Gemeinde Sandefjord stolz darauf, klare Umweltanforderungen festgelegt zu haben, die Innovationen im maritimen Sektor schaffen welche zu einer Reduzierung der Umweltbelastung beitragen.

Die restlichen Schiffe, die in diesem Jahr für die endgültige Vergabe der COLOR HYBRID-Fähre nominiert wurden, waren: RONJA STORM – entworfen in Norwegen und gebaut in der Türkei, das weltweit größte Schiff für den Transport von lebenden Fischen und ROALD AMUNDSEN von der norwegischen Werft Kleven – Expeditionskreuzfahrtschiff mit Hybridantrieb, angepasst an die Fahrtgebiete in polaren Regionen.

Der Bau des neuen Schiffes wird den Anforderungen Norwegens an die Flagge und dem norwegischen Standard des Ordinary Ship Register (NOR) entsprechen.

Antriebssystem

Das “Ulstein-Hybrid-Antriebskonzept” ist eine Kombination aus diesel-mechanischen und diesel-elektrischen Systemen und ist wirtschaftlicher als das herkömmliche diesel-elektrische System. Es kombiniert einen höheren Wirkungsgrad und eine bessere Leistung bei hohen Lasten mit einem ausgezeichneten Kraftstoffverbrauch bei niedrigen Lasten.

Details zum COLOR HYBRID-Motor

Die Fähre ist mit Rolls-Royce Bergen B33:45L Reihen-Dieselmotoren ausgestattet.Die Bergen Dieselmotoren B33:45 sind in Sechs-, Acht- oder Neunzylinder-Varianten erhältlich. Mit 600 kW pro Zylinder bieten die neuen Motoren einen geringen Kraftstoffverbrauch und weniger Emissionen.

Mit einer Bohrung von 330 mm und einem Hub von 450 mm liegen die Drehzahlbereiche zwischen 450/min und 750/min für Antriebsmotoren und zwischen 720/min und 750/min für Generatoren. Die Reihenmotoren haben einen Leistungsbereich zwischen 3.600 kW und 5.400 kW.

Die Motoren weisen einen reduzierten Kraftstoffverbrauch und weniger sichtbaren Rauch auf und entsprechen den Vorschriften der International Maritime Organisation Tier II und Tier III.