Werbung
Montag, September 21, 2020
10.6 C
Kiel
12.3 C
Hamburg
12 C
Bremerhaven
16.8 C
Köln

Teignbridge stellt neues Propeller-Konzept vor

Der globale Antriebsentwickler und -hersteller Teignbridge Propellers International Ltd, mit Sitz in Newton Abbot,UK, hat seinen revolutionären neuen modularen Propeller während der Messe Seawork vorgestellt.

Dieser neu entwickelte Propeller ist aus Aluminiumbronze gefertigt und modular aufgebaut. Jeder Propellerflügel kann einzeln entfernt und bei Bedarf ausgetauscht werden. Das so genannte „Clamp on Blade”-Design (CoB) ermöglicht es dem Schiffseigner, Ersatzflügel an Bord zu lagern, und wenn es zu Schäden kommt, können die Propellerflügel in kürzester Zeit ersetzt werden ohne das Schiff einzudocken.

Darüber hinaus können große Propeller je nach Bedarf an Bord gelagert bzw verpackt werden. Das weltweite Patent ist anhängig, aber das britische Patent wurde diesen Monat bestätigt.

Das Interesse an dem neuen Propellersystem ist groß wie sich während der Seawork zeigte. Viele Besucher haben zusätzliche Details angefordert. Dieses System kann an jeder Propellerwelle nachgerüstet werden.

Laut Mark Phare, Sales and Marketing Director von Teignbridge Propellers, kann auf vielen Schiffen ein beschädigtes Blatt durch entsprechende Ballastierung des Schiffes ersetzt werden, um freien Zugang zu dem beschädigten Flügel und die Propellernabe zu haben. Dockzeiten und somit zusätzliche Kosten können dadurch reduziert werden.

Dipl. -Ing. Peter Pospiech
Redaktionsleitung bei VEUS-Shipping.com mit Schwerpunkt Schiffsbetriebstechnik, Transport, Logistik, Schiffahrt, Hafen und dem weitreichenden Thema Umweltschutz sowie gesetzliche Auflagen für Antriebsmaschinen.

Related Articles

E-Flexer GALICIA von Stena an Brittany Ferries ausgeliefert

"Das Besondere an der GALICIA ist, dass sie die erste in der E-Flexer-Serie ist, die an einen externen Kunden geliefert wird. Die Konstruktion wurde...

Die ersten beiden Schiffe von Havila Voyages sind vom Stapel gelaufen

Die Küstenkreuzfahrtschiffe, HAVILA CASTOR und HAVILA CAPELLA, wurden mit Beginn der zweiten Septemberwoche auf der Tersan-Werft in der Türkei zu Wasser gelassen....

Wiederauferstehung einer Legende

Als sie noch jung war, gehörte sie zu den schnellsten ihrer Art. Dann lag sie viele Jahre in New York. Nun kehrt sie nach...

Neue Beiträge

E-Flexer GALICIA von Stena an Brittany Ferries ausgeliefert

"Das Besondere an der GALICIA ist, dass sie die erste in der E-Flexer-Serie ist, die an einen externen Kunden geliefert wird. Die Konstruktion wurde...

Die ersten beiden Schiffe von Havila Voyages sind vom Stapel gelaufen

Die Küstenkreuzfahrtschiffe, HAVILA CASTOR und HAVILA CAPELLA, wurden mit Beginn der zweiten Septemberwoche auf der Tersan-Werft in der Türkei zu Wasser gelassen....

Wiederauferstehung einer Legende

Als sie noch jung war, gehörte sie zu den schnellsten ihrer Art. Dann lag sie viele Jahre in New York. Nun kehrt sie nach...

Die PEKING kehrt zurück nach Hamburg

Nach 88 Jahren kehrte die historische Viermastbark PEKING mit großem Aufwand und beträchtlichem Interesse der Bevölkerung, in ihren Heimathafen zurück. Am Montagmorgen, 7. September...

Panama: Vor der Grundberührung wich MV Wakashio vom Kurs ab, um das Handysignal zur Geburtstagsfeier aufzufangen

COSTA CONCORDIA lässt grüßen Fehlt den Schiffsführungen das notwendige Wissen bzw die Verantwortung? gCaptain berichtete in seiner Ausgabe vom10.09.2020 zu dem Thema „Grundberührung“ der MV WAKASHIO...