Werbung
Donnerstag, November 26, 2020
7.1 C
Kiel
8 C
Hamburg
9 C
Bremerhaven
5.2 C
Köln

VOITH stellt voll-elektrischen VSP vor

Der integrierte elektrische Motor ermöglicht einen noch umweltfreundlicheren und ressourcenschonenderen Betrieb  

Mit dem neuen elektrischen Voith Schneider Propeller (eVSP) forciert das Unternehmen nach eigenen Aussagen die kontinuierliche Elektrifizierung seiner erprobten Antriebstechniken und bedient damit den steigenden Bedarf nach ressourcenschonender und energieeffizienter Mobilität sowie zukunftsgerichteten Mobilitätskonzepten. Den Kundennutzen des neuen eVSP beschreibt die Firma wie folgt: Insbesondere der hohe Wirkungsgrad und die Reduzierung der Komplexität, da der permanentmagneterregte Synchronmotor schon im Propeller integriert ist. Der vollständige Verzicht auf Getriebe reduziert Geräusche auf ein Minimum und das Schiff gewinnt zusätzlich wichtigen Raum.  

Das Antriebssystem kombiniert die Technik des VSP mit über einem Jahrzehnt elektrischem Know-How des Voith Inline Thruster (VIT). „Mit dem elektrischen Voith Schneider Propeller steuern wir einen wichtigen Schritt zur Elektrifizierung des Antriebsstranges in Schiffsanwendungen und damit zu einer noch ressourcenschonenderen Schifffahrt bei“, sagt Dr. Dirk Jürgens, Vice President in der Forschung & Entwicklung für Marineanwendungen bei Voith. „Der neue eVSP wurde hierzu für alle an der Mobilitätswende beteiligten Applikationen entwickelt, beispielsweise Offshore-Versorgungsschiffe, Schlepper oder Fähren.“ Der eVSP bietet Schiffsbetreibern daneben Zukunftssicherheit durch eine hohe Flexibilität bei der Wahl der Stromerzeugung (Energiequelle) sowie aufgrund der robusten Bauweise einen geringen Wartungsaufwand. Die Folgekosten im Betrieb und zur Instandhaltung werden dadurch deutlich reduziert.

Weiterentwickeltes Funktionsprinzip 

Der neue eVSP nutzt einen permanentmagnetischen Synchronmotor als Hauptantrieb, welcher voll in den VSP integriert wird und das benötigte Ölvolumen signifikant reduziert. Darüber hinaus sind keine Zahnräder und Getriebe erforderlich, was einen stufenlosen Betrieb und eine nahezu verlustfreie Umsetzung der elektrischen Antriebsleistung bei gleichzeitig dynamischem Ansprechverhalten ermöglicht. Zusätzlich besticht der eVSP mit einem geringen Gewicht und kann ohne jegliche Wellenstrangbeschränkungen montiert werden.  

Zeitgleich bietet der eVSP die gleichen Vorteile eines herkömmlichen Voith Schneider Propellers. Das Kernprinzip des VSP, die Zusammenführung von Antrieb und Steuerung in einer Einheit, wurde in den letzten 90 Jahren stetig weiterentwickelt und perfektioniert. Nachweislich schaffen es Schiffe mit VSP, die für Offshore-Wind konzipiert wurden, noch bei Wellenhöhen bis zu 4,5 Metern die Sollposition präzise zu halten. Der VSP ist außerdem der einzige Propeller der Welt, der die Rollbewegung der Schiffe signifikant reduzieren kann und somit Komfort und Sicherheit an Bord deutlich erhöht.

Dipl. -Ing. Peter Pospiech
Redaktionsleitung bei VEUS-Shipping.com mit Schwerpunkt Schiffsbetriebstechnik, Transport, Logistik, Schiffahrt, Hafen und dem weitreichenden Thema Umweltschutz sowie gesetzliche Auflagen für Antriebsmaschinen.

Related Articles

GEA reduziert CO2-Emissionen mit neuem Upgrade Kit

Mit einem neuen Upgrade Kit automatisiert GEA die Funktionalität ihrer Separatoren für Schiffsanwendungen. Wie das Unternehmen mitteilte bedeutet das für ihre Kunden Kosteneinsparungen, einen...

MAN’s ME-GA-Motor nun mit Abgasrückführung

Die bewährte Abgasrückführungstechnik (AGR) optimiert die Leistung von ME-GA-Motoren und reduziert den spezifischen Gas- / Brennölverbrauch um ca. 3 % bzw. 5 %   MAN...

Ex-Chef der IMO: „Wir müssen zwingend über kernenergiebetriebene Schiffe sprechen…“

Der frühere IMO-Mitarbeiter, Edmund Hughes, der an der Ausarbeitung der ersten Strategie des UN-Gremiums zu Treibhausgasen mitwirkte, sagte kürzlich in verschiedenen Interviews mehrerer Medien....

Neue Beiträge

GEA reduziert CO2-Emissionen mit neuem Upgrade Kit

Mit einem neuen Upgrade Kit automatisiert GEA die Funktionalität ihrer Separatoren für Schiffsanwendungen. Wie das Unternehmen mitteilte bedeutet das für ihre Kunden Kosteneinsparungen, einen...

MAN’s ME-GA-Motor nun mit Abgasrückführung

Die bewährte Abgasrückführungstechnik (AGR) optimiert die Leistung von ME-GA-Motoren und reduziert den spezifischen Gas- / Brennölverbrauch um ca. 3 % bzw. 5 %   MAN...

Ex-Chef der IMO: „Wir müssen zwingend über kernenergiebetriebene Schiffe sprechen…“

Der frühere IMO-Mitarbeiter, Edmund Hughes, der an der Ausarbeitung der ersten Strategie des UN-Gremiums zu Treibhausgasen mitwirkte, sagte kürzlich in verschiedenen Interviews mehrerer Medien....

Hamburg – wichtigster Containerhafen in Nordeuropa für Österreichs Wirtschaft

„Innovative" Bahntransporte zwischen Hamburg und Österreich und umgekehrt Seit Beginn der „Containerisierung" in Handelsverkehr und -schifffahrt ist der Hamburger Hafen der wichtigste in Nordeuropa für Österreichs Wirtschaft im...

Concordia Damen baut Binnentanker für Shell

Concordia Damen baut Binnentanker für Shell Concordia Damen hat mit institutionellen Anlegern, die von J.P. Morgan Asset Management beraten werden, einen Vertrag über 40 umweltfreundliche...