Agenda

MAN Diesel & Turbo forciert maritime Energiewende

Aktionsplan der Schifffahrtsindustrie für Dekarbonisierung anlässlich COP23 Noch bis zum 17. November bringt die UN-Klimakonferenz (COP 23) in Bonn rund 20.000 Delegierte und Branchenführer aus aller Welt zusammen, um die Umsetzung der Ziele des Pariser Klimaabkommens vom Dezember 2015 voranzutreiben….

 

Shipowners to convert MAN Diesel-Engines

* TOTE converts MAN 58/64 Engines to Natural Gas * Wessels Signs Letter of Intent for further conversions The Maritime Energy Transition The term ‘Maritime Energy Transition’ stems from the German expression ‘Energiewende’ and encapsulates MAN Diesel & Turbo’s call…

 

SKF geht für erneuerbare Energien auf den Meeresgrund

Unsere Ozeane, die „Wiege des Lebens“, sind eine echte Naturgewalt – und stecken somit voller Energie: Allein an Europas Küsten könnten aus der Meeresströmung 48 Terawattstunden pro Jahr gewonnen werden. Dieses gigantische Potenzial verpufft bislang jedoch so gut wie ungenutzt….

 

Stena Line erweitert Versorgung mit Landstrom

Stena Line und der Hafen Trelleborg haben jetzt die erste Landstromanlage im Fährverkehr zwischen Rostock und Skandinavien eingeweiht.  In Trelleborg durchschnitten Christian Pegel, Mecklenburg-Vorpommerns Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, und Anneli Hulthén, Gouverneurin von Skåne, das Band für die…

 

Wärtsilä adds accu power to Gas fueled VIKING PRINCESS

VIKING PRINCESS the world’s first offshore vessel with a hybrid energy storage solution replacing a traditional generator. The technology group Wärtsilä reached a new milestone in the accumulator technology development as the company completed the installation of a hybrid energy…

 

More than 100 Scrubber on board

While the worldwide in force coming sulphur limitation for the shipping industry gets closer, scrubber manufacturer Alfa Laval makes a first review.  To date, a total of 109 vessels representing a diverse array of marine industry customers have put their…

 

Dordrecht Inland Seaport setzt auf Bunkerstation für LNG und weitere umweltfreundliche Kraftstoffe

Der Hafenbetrieb Rotterdam (Havenbedrijf Rotterdam) plant eine neue Multifuel-Bunkerstation zum Betanken mit Flüssigerdgas (LNG) und anderen umweltfreundlichen Kraftstoffen. Als Standort für die Bunkerstation ist Krabbegors/Duivelseiland im Dordrecht Inland Seaport vorgesehen. Der Hafenbetrieb Rotterdam und PitPoint.LNG haben eine diesbezügliche Absichtserklärung unterzeichnet….